Auto Versicherung, Anmeldung und Steuern - Alles zum Thema "Auto" in Australien -

Jeep auf StrasseWenn du die Suche nach dem perfekten Gefährt für deinen Work & Travel-Trip endlich hinter dir hast, gibt es leider immer noch eine ganze Reihe an Dingen zu erledigen. Auch wenn du dich am liebsten mit dem neu erstandenen Prachtstück auf und davon machen würdest, sind das wichtige Formalitäten, die du unbedingt erledigen musst. In Australien läuft zwar alles etwas lockerer ab als bei uns, trotzdem musst du natürlich das Fahrzeug auf deinen Namen anmelden, wichtige Versicherungen abschließen und Steuern bezahlen. Alles Wissenswerte über die bürokratischen Formalitäten, die nach einem Autokauf anfallen, erfährst du in diesem Beitrag.

Ummelden des Fahrzeugs

Nach dem Autokauf solltest du den Wagen spätestens innerhalb von 14 Tagen auf deinen Namen ummelden, sonst riskierst du ein Bußgeld. Ein Fahrzeug in einem anderen Bundesstaat umzumelden als dort, wo es registriert ist, ist oft zeitaufwendig und kostenintensiv. Die einzige Ausnahme ist Western Australia, wo die Registrierung und Ummeldung online oder auf dem Postweg möglich ist. Du solltest also schon beim Kauf darauf achten, dass das Fahrzeug in dem Bundesstaat registriert ist, indem du dich gerade befindest, oder eben in Western Australia. Letzteres ist eigentlich immer die beste Option, da du das Fahrzeug dann auch überall problemlos weiterverkaufen kannst. Die Ummeldung des Fahrzeugs auf den eigenen Namen läuft in den verschiedenen Bundesstaaten etwas unterschiedlich ab. Der Prozess ist aber in seinem groben Verlauf sehr ähnlich: Du benötigst gewisse Unterlagen, mit denen du dann zu einer örtlichen Verkehrsbehörde gehst. Wenn du alle wichtigen Dokumente besitzt und vorzeigen kannst, ist der ganze Prozess in wenigen Minuten abgewickelt. Du solltest deshalb schon beim Fahrzeugkauf darauf achten, dass du alle notwendigen Dokumente im Original erhältst. In Western Australia kann man das alles wie gesagt auch online regeln.

Fahrzeugsteuern in Australien

Auch in Australien werden beim Kauf eines Fahrzeugs Steuern fällig. Im Kaufpreis des Fahrzeugs ist bereits die Mehrwertsteuer (engl.: Goods and Sales Tax) enthalten. Zusätzlich gibt es aber noch die Stamp Duty, eine Art Fahrzeugsteuer. Diese wird beim Ummelden des Fahrzeugs erhoben. Nach erfolgreicher Ummeldung erhält der neue Autobesitzer eine Rechnung von den australischen Behörden. Die Höhe der Stamp Duty unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland, liegt aber in etwa zwischen fünf und zehn Prozent des Kaufpreises. Wenn du also einen Wagen für 2.000 australische Dollar erwirbst, musst du mit Steuern in Höhe von etwa 100 bis 200 australischen Dollar rechnen.

Registrierung (rego) des Fahrzeugs

Etwas anderes als die Ummeldung des Fahrzeugs auf den eigenen Namen ist die Registrierung, in Australien umgangssprachlich „rego“ genannt. Sie ist in etwa mit dem deutschen TÜV vergleichbar, bietet aber zusätzlich einen einfachen Versicherungsschutz. Mit einem Auto ohne gültige Registrierung darfst du auf keinen Fall auf den australischen Straßen unterwegs sein. Als Nachweis über die Registrierung wird ein Aufkleber an der Windschutzscheibe angebracht, an dem du auch ablesen kannst, wie lange die Registrierung noch gilt. In der Regel gilt eine Registrierung für ein Jahr, dann muss sie erneuert werden. Im Idealfall erwirbst du einen Wagen mit einer gültigen Rego, die noch über mehrere Monate läuft, sodass du dich nicht um die Erneuerung kümmern musst. Wenigstens sollte sie aber noch ein paar Wochen gültig sein, damit du dich nicht direkt nach dem Autokauf auch noch mit der Registrierung rumschlagen musst. Die Verlängerung der Registrierung ist in der Regel etwas komplizierter als die Ummeldung, da das Fahrzeug in den meisten Bundesstaaten in autorisierten Werkstätten überprüft werden muss. Es kann passieren, dass man mehrere Tage oder Wochen auf einen Termin warten muss. Genau wie die Ummeldung kann die Verlängerung der Registrierung von in Western Australia registrierten Fahrzeugen auch online oder auf dem Postweg erfolgen. Auch der Werkstatt-Check entfällt in den meisten Fällen. In South Australia gilt eine ähnliche Regelung. Deshalb ist es in den Bundesstaaten Western Australia und South Australia am einfachsten und günstigsten eine neue Registrierung zu erhalten.

Versicherungen für den Wagen

In der Registrierung des Wagens ist bereits eine Basis-Versicherung enthalten. Es handelt sich um eine sogenannte „Third Party Personal Insurance“, was einer Haftpflichtversicherung entspricht, die aber lediglich Personenschäden deckt. Sie kommt im Schadensfall nicht für Materialschäden Dritter auf. Deshalb solltest du zusätzlich eine „Third Party Property Insurance“ abschließen, die im Falle eines Unfalls für den entstandenen Materialschaden anderer Personen aufkommt. Ohne eine solche Versicherung müsstest du alleine für den verursachten Schaden an anderen Fahrzeugen oder Gebäuden aufkommen, was sehr teuer werden kann. Eine „Third Party Property Insurance“ sollte jeder Work & Traveller abschließen, da sonst das Risiko einfach zu groß ist, sich in horrende Schulden zu stürzen. Eine solche Versicherung kannst du beispielsweise direkt auf Gebrauchtwagenmärkten wie dem Kings Cross Car Market in Sydney abschließen. Du solltest insbesondere darauf achten, dass der Selbstbehalt nicht so hoch ist. Dieser liegt oft bei etwa 1.000 australischen Dollar, was eine ziemlich hohe Summe ist. Es kann sich durchaus lohnen, etwas mehr für die Versicherung zu zahlen und dann im Schadensfall nicht so eine hohe Summe selbst übernehmen zu müssen. Für eine solche Versicherung musst du etwa 200 bis 300 australischen Dollar für drei Monate einplanen oder etwa 500 bis 600 australische Dollar für ein Jahr. Weitere Versicherungen, die auch den Schaden am eigenen Auto abdecken, lohnen sich für die üblichen Backpacker-Fahrzeuge in der Regel nicht, da es sich meist um günstige, etwas in die Jahre gekommene Wagen handelt. Wenn du dir allerdings einen etwas kostspieligeren Geländewagen zulegst, solltest du natürlich über zusätzliche Versicherungen nachdenken, um deine Investition zu schützen.

Ein Auto oder Campervan mieten Unser Geheimtipp für die Miete eines Campervans

Ein Auto oder Campervan mieten Unser Geheimtipp für die Miete eines Campervans

Für kürzere Road Trips in Down Under unter zwei Monaten lohnt sich ein Autokauf meist nicht. Dann ist es sehr viel praktischer, einfach einen Wagen zu mieten. Wenn du ein paar Tricks beachtest, kannst du in Australien richtig günstig Fahrzeuge für einen kurzen oder längeren Trip mieten. In diesem Beitrag erfährst du, wann es sich […]

Weiterlesen

Australische Automobilclubs

Da es sich bei vielen Backpacker-Fahrzeugen um etwas in die Jahre gekommene Modelle handelt und die Distanzen in Down Under sehr groß sind, solltest du über den Beitritt in einen australischen Automobilclub nachdenken. Die „Gelben Engel“ heißen in Australien NRMA oder RAC. Eine Mitgliedschaft kostet etwa zwischen 150 und 200 australische Dollar pro Jahr, die Preise variieren je nach Fahrzeugtyp und Leistungen. Wenn du auch nur einmal in einem abgelegenen, einsamen Gebiet hängen bleibst, hat sich die Investition schon gelohnt. Denn aus einem solchen Gebiet abgeschleppt zu werden, kann richtig teuer werden.

Fazit

Wenn die Suche nach einem passenden Gefährt abgeschlossen ist und du die Autoschlüssel endlich in den Händen hältst, fängt der bürokratische Aufwand eigentlich erst an. Du musst dich um das Ummelden und ggf. eine neue Registrierung kümmern, Versicherungen abschließen und Steuern bezahlen. Dabei fallen einige Kosten an, die du am besten von vornherein einkalkulierst. Beim Autokauf in Australien solltest du unbedingt darauf achten, dass du alle wichtigen Dokumente im Original erhältst. Im Idealfall erwirbst du ein Fahrzeug, das in Western Australia registriert ist, da du dann viel Geld, Zeit und Nerven beim Ummelden und der Rego-Erneuerung sparst.

Du suchst noch nach einem Programm für Australien?

Programme

Programme

Du planst Work and Travel in Australien, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs-  und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Australien-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc. Finde […]

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.