Was du tun kannst, um deine Jobchancen vor der Abreise zu erhöhen

Auch wenn die Jobsuche erst in Australien so richtig losgeht, gibt es einige Dinge du schon vorab tun kannst bzw. sogar tun solltest, um deine Jobchancen in Down Under zu erhöhen. In diesem Beitrag verraten wir dir ein paar Tipps, mit denen du dich bestens auf die Jobsuche in Australien vorbereiten kannst.

Jobchancen vor der Abreise nach Australien erhöhen

 Informiere dich über deine Möglichkeiten

Das ist eine Sache, die du schon vorab unbedingt machen solltest: Dich darüber informieren, welche Jobs für dich in Down Under überhaupt infrage kommen. Wenn du diesen Beitrag liest, bedeutet das ja schon mal, dass du bereits angefangen hast, dich zu kümmern. Das sind schon mal die besten Voraussetzungen. Du solltest dir auch Erfahrungsberichte von ehemaligen Work & Travellern durchlesen und dich inspirieren lassen. Vielleicht stößt du so auch auf Jobideen, die dir selbst gar nicht eingefallen wären!

Deine Möglichkeiten hängen natürlich ganz von deiner Ausbildung und deinen Berufserfahrungen ab. Wenn du wie viele Work & Traveller direkt nach dem Abi nach Down Under gehst, kommen natürlich hauptsächlich sogenannte „casual jobs“, also Aushilfsjobs, infrage. Hier schon mal ein paar Ideen, welche Jobs du als Backpacker in Australien machen kannst:

  • Gastronomie: Kellner, Barista, Barkeeper, Küchenhilfe
  • Hotelgewerbe: Rezeption, Housekeeping, Nachtwächter, Frühstücksservice, Restaurant
  • Tourismus: Tour Guide (zum Beispiel für deutschsprachige Touristen), Küchenhilfe oder Putzkraft auf Ausflugsbooten, Tauchlehrer (mit Tauchschein)
  • Bürojobs (mit entsprechender Ausbildung bzw. Berufserfahrungen und sehr guten Englischkenntnissen)
  • Einzelhandel: Kassieren, Regale einräumen, Inventur
  • Sprachen oder andere Fähigkeiten/ Talente, die du sehr gut beherrschst, unterrichten
  • Babysitten, auf Kleinkinder aufpassen (z.B. von deutschen Familien in Australien)
  • Auf einer Perlenfarm arbeiten
  • Auf einer Baustelle arbeiten
  • Die klassischen Backpacker-Jobs: Fruitpicking und Farmjobs

Die Liste ist natürlich noch lange nicht erschöpft und es gibt noch sehr viele weitere Möglichkeiten, die auf dich in Australien warten. Aber die findest du am besten, indem du dich intensiv bei Backpackern und Einheimischen umhörst.

Starter Paket Australien Dein perfekte Start in "Down Under"!

Starter Paket Australien Dein perfekte Start in "Down Under"!

Dein Sprungbrett ins Work & Travel-Auslandsjahr Australien: Der Work and Traveller bietet mit seinem Starter-Paket Australien den optimalen Einstieg zu Work & Travel im beliebtesten Reiseland für Working Holidays überhaupt. Lebe ein Jahr lang den Traum von Unabhängigkeit und Freiheit. Entscheide selbst, was du sehen & erleben und wann du jobben möchtest. Australien bietet sagenhaft […]

Weiterlesen

Fun Paket Australien Mit Fun- & Action in Australien durchstarten!

Fun Paket Australien Mit Fun- & Action in Australien durchstarten!

Work & Travel plus Fun-Programm: Dieses Work & Travel Paket hilft dir nicht nur beim perfekten Start „Down under“, sondern bietet dir zusätzlich noch ein aufregendes und ereignireiches 7-Tage-Programm zu Beginn deines Australien-Aufenthalts. Der Work and Traveller organisiert für alle Teilnehmer des Fun-Pakets ein erstklasssiges Erlebnisprogramm, das am Anfang der persönlichen Working Holidays in Australien […]

Weiterlesen

Rancharbeit in Australien Als Farm & Traveller durchs australische Outback...

Rancharbeit in Australien Als Farm & Traveller durchs australische Outback...

Working Holidays in Form von Rancharbeit Australien: Das klingt wildromantisch und riecht nach Pferd, Staub und Leder. Als Ranchworker hast du die Gelegenheit mitten im Outback auf einer Farm oder Ranch mit anzupacken. Hilf den australischen Cowboys (Jackaroos) und Cowgirls (Jillaroos) Rinder über staubige Ebenen zu treiben und erlebe dein ganz individuelles Australien-Abenteuer. Das Starter […]

Weiterlesen

Überlege dir, in welcher Branche du arbeiten möchtest

Am besten schreibst du alle Ideen, die dir während der Recherche eingefallen sind, auf ein großes Blatt. Dann kannst du ein oder zwei Branchen auswählen, die für dich besonders interessant sind. Idealerweise hast du in diesen Bereichen schon Erfahrungen oder besitzt besondere Fähigkeiten, die für diese Tätigkeiten relevant sind. Wenn nicht, kannst du es trotzdem probieren, solltest aber auch noch einen „Notfallplan“ haben, falls es nicht klappt. Der „Notfallplan“ kann eigentlich immer Fruitpicking sein. Dafür brauchst du weder Erfahrungen noch ein perfektes Englisch. Du musst vor allem wissen, wann wo was geerntet wird und dich bei der Arbeit zuverlässig und anpackend zeigen. Auch Baustellenjobs sind relativ leicht zu haben, nur musst du hier wirklich hart anpacken können.

Wenn du also einmal einen Back-up-Plan hast kannst du dir überlegen, welche Tätigkeit du wirklich gern machen möchtest. Du solltest auch ganz klar Prioritäten für dich setzen: Geht es dir nur darum, möglichst schnell viel Geld zu verdienen, um dann reisen zu können? Oder möchtest du einen interessanten, abwechslungsreichen Job in einer aufregenden Metropole? Möchtest du körperlich arbeiten, um mal in ein ganz anderes Leben hinein zu schnuppern? Oder möchtest du einen Job, der dir auch später bei deiner beruflichen Karriere etwas bringt?

Wenn du dir also einmal eine Tätigkeit rausgesucht hat, die deinen Wünschen und Anforderungen an einen Job in Down Under entspricht, solltest du Informationen zu der Branche sammeln. Du solltest genau überlegen, was du tun kannst, um deine Jobchancen in diesem Bereich zu erhöhen.

Noch vor der Reise Berufserfahrung sammeln

Wenn du noch gar keine Erfahrungen hast, könntest du dir noch vor der Abreise einen Job in derselben Branche in Deutschland suchen und welche zu sammeln. Beispielsweise kannst du vorab noch ein paar Monate in der Heimat kellnern oder als Kassierer jobben. So füllst du auch noch deine Reisekasse ein wenig auf und stehst in Down Under nicht so unter Druck, sofort etwas finden zu müssen.

Wenn dir dazu aber die Zeit fehlt, kannst du dir auch einen Berufsvorbereitungskurs in Down Under organisieren. Vor allem in Sidney gibt es eine Vielfalt an Angeboten, um dich auf einen Job in Australien vorzubereiten. Zum Beispiel kannst du in einem Barista-Kurs lernen, wie du den perfekten Latte Macchiato zubereitest. Schon mal von einem Flat White gehört? Wenn du in Australien in einem Café arbeiten willst, solltest du unbedingt wissen, wie man den zubereitet! Ähnlich Kurse gibt es auch für Kellner, Barkeeper und Küchenhilfen. Sie dauern meist nur einen Tag und kosten etwa 100 australische Dollar. Wenn du unbedingt eine bestimmte Tätigkeit ausüben möchtest und nur wenig Berufserfahrung hast, kann sich die Investition lohnen! Außerdem kannst du dir das Geld am Ende deines Aufenthalts mit der Steuererklärung zurückholen.

Notwendige Kurse schon vor der Reise absolvieren

Nicht zu verwechseln sind die Berufsvorbereitungskurse mit den gesetzlich vorgeschriebenen Trainings, die du für einige Jobs zwingend benötigst. Wenn du bei deinem Job beispielsweise Alkohol ausschenkst oder mit dem Glücksspiel in Kontakt kommst, benötigst du eine sogenannte RSA (Responsible Service of Alcohol) bzw. RSG (Responsible Service of Gambling) Competency Card. Wenn du also in einer Bar, einem Club, Spielcasino oder auch Restaurant arbeiten willst, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit eines der beiden Zertifikate brauchen. Diese Zertifikate kannst du schon vorab online erwerben und so die Jobsuche vor Ort beschleunigen. Sie kosten etwa 30 australische Dollar. Auch diese Gebühren kannst du dir später bei der Steuererklärung zurückholen. Wenn du auf dem Bau arbeiten möchtest, brauchst du eine sogenannte White Card. Es handelt sich um eine Art Sicherheitstraining für das Arbeiten auf dem Bau. Dieses Training kannst du ebenfalls vorab online absolvieren.

Gesetzlich vorgeschriebene Job-Zertifikate in Australien

Gesetzlich vorgeschriebene Job-Zertifikate in Australien

Für gewisse Jobs brauchst du in Australien gesetzlich vorgeschriebene Zertifikate, um diese ausüben zu dürfen. Das trifft auch auf einige Aushilfsjobs und typische Backpacker-Tätigkeiten zu. In diesem Beitrag liest du alles über die gesetzlich vorgeschriebenen Zertifikate für die wichtigsten Backpacker-Jobs. Du erfährst wann du sie brauchst, was du beim Training lernst und wie du sie […]

Weiterlesen

Vor der Reise dein Englisch verbessern

Auch das ist ein Punkt, mit dem du deine Jobchancen erheblich erhöhst. Wenn du eine Tätigkeit mit Kundenkontakt anstrebst, sollte dein Englisch schon verhandlungssicher sein. Je eher du damit beginnst, dein Englisch aufzupolieren, umso schneller kannst du auch einen anspruchsvolleren Job finden. Indem du beispielsweise schon vorher Filme auf Englisch schaust oder im Internet australische Radiosender hörst, gewöhnst du dich schon an die Sprache und findest in Down Under schneller den Einstieg. Mit einem Sprachtandem lernst du schon vorab, selbstbewusst auf Englisch mit Muttersprachlern zu kommunizieren. Was genau ein Sprachtandem ist und was du sonst noch vor der Reise und auch währenddessen für dein Englisch tun kannst, liest du in diesem Beitrag („Wie du beim W&T dein Englisch verbesserst“)

Bewerbungsunterlagen vorbereiten

Deine Bewerbungsunterlagen solltest du auf jeden Fall schon vor der Reise vorbereiten. Erstens hast du zuhause die Ruhe, um dich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen. Zweitens kannst du dann keine wichtigen Unterlagen zuhause vergessen.

Wenn du schon eine Ausbildung absolviert hast und in Australien in deinem gelernten Beruf arbeiten möchtest, solltest du natürlich Abschluss- und Arbeitszeugnisse übersetzen und beglaubigen lassen. Diese wichtigen Dokumente solltest du auf Reisen umfangreich sichern.

Deinen Lebenslauf solltest du genau auf die jeweilige Branche anpassen, in der du dich bewirbst. Wenn du dich in verschiedenen Branchen bzw. auf unterschiedliche Tätigkeiten bewerben willst, brauchst du individuelle Lebensläufe. In jedem Lebenslauf betonst du genau die Erfahrungen und Qualitäten, die für die jeweilige Stelle bedeutend sind. Mehr zum Thema Lebensläufe und Bewerbungsunterlagen kannst du hier nachlesen.

>> Tipp: Prepaid-SIM-Karte schon vor der Abreise kaufen und sofort erreichbar sein

Damit hast du schon mal eine Sorge weniger, profitierst von einem deutschen Kundenservice und vor allem kannst du sofort nach deiner Ankunft dein Handy nutzen. Du kannst deine australische Handynummer direkt auf deinem Lebenslauf angeben und für potentielle Arbeitgeber erreichbar sein. Da der deutsche Anbieter die Telefon- und Internetprovider vor Ort nutzt sind dir außerdem sehr niedrige Kosten und eine hohe Netzabdeckung garantiert!

Special: Erhalte nur jetzt beim Kauf deiner SIM-Karte exklusiv über unseren Kooperationspartner Auslandsjob.de einen Rabatt von 5 %! Einfach diesen Rabattcode einlösen: AUS-NZ-WAT17

>> SIM-Karte für Australien bestellen

Was du bei der Bewerbung in Australien beachten musst

Was du bei der Bewerbung in Australien beachten musst

Englischsprachige Bewerbungen unterscheiden sich in einigen Punkten entscheidend von dem, was bei uns üblich ist. Bevor du eine Bewerbung in Australien einreichst, solltest du dich also mit den Formalitäten dort auseinandersetzen. In diesem Beitrag erfährst du alles, was du über Bewerbungen in Australien wissen musst. Der Lebenslauf (CV oder Resumé) Der Lebenslauf wird im englischsprachigen […]

Weiterlesen

Online-Jobportale checken

Natürlich kannst du vorab auch schon mal die gängigen Online-Jobportale nach Stellenanzeigen durchforsten. Gerade wenn du auf der Suche nach einer qualifizierten Tätigkeit bist, ist es durchaus sinnvoll, bereits aus Deutschland Bewerbungen zu verschicken. So erhältst du auch schon mal einen Überblick, was es ungefähr gibt und was von dir gefordert wird. In deinen Bewerbungsunterlagen solltest du deutlich machen, ab wann genau du in Australien sein wirst.

Ein wunderbares Jobportal für Work & Traveller ist übrigens Gumtree. Hier findest du nicht nur Jobs, sondern eigentlich alles, was man als Backpacker so braucht: Unterkünfte, Reisepartner, Fahrzeuge, Camping-Ausrüstung und vieles mehr. Es macht allerdings wenig Sinn, sich schon von Deutschland aus auf einen typischen Backpackerjob zu bewerben, da diese meist recht kurzfristig gesucht werden. Es ist aber ein guter Ausgangspunkt, um vorab schon mal zu gucken, welche Art von Jobs es überhaupt gibt. So kommst du auf neue, vielleicht auch ungewöhnliche Ideen und erfährst außerdem, in welchen Städten und Regionen es viele Jobs gibt.

Fazit

Auch wenn du dich in der Regel erst vor Ort auf typische Backpackerjobs bewerben kannst, gibt es doch eine ganze Menge was du vorher schon in Deutschland tun kannst und auch tun sollest, um deine Jobchancen zu erhöhen. Umso besser du dich vorbereitest, umso mehr Zeit kannst du auch in Australien sparen und direkt mit der Jobsuche loslegen. Gut vorbereitet hast du auf jeden Fall einen entscheidenden Vorteil gegenüber den zahlreichen Mitbewerbern. Vor allem wenn du einen qualifizierten Job in Down Under suchst, solltest du unbedingt schon in Deutschland die Jobsuche vorbereiten.

Du suchst noch nach einem passenden Programm für Australien?

Programme

Programme

Du planst Work and Travel in Australien, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs-  und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Australien-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc. Finde […]

Weiterlesen

E-Mail-Tutorial: Die passenden Work & Travel-Jobs finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.