Working-Holiday-Visum beantragen Alles was du über die WHV-Beantragung wissen musst!

Brighton BeachDas Working-Holiday-Visum (WHV) ist das wichtigste Dokument, das du für deinen Work and Travel-Aufenthalt benötigst. Wenn du dein Auslandsjahr planst, sollte die Beantragung also der erste Schritt sein. In dem Beitrag Alles was du über das Working-Holiday-Visum wissen musst haben wir detailliert beschrieben, welche Voraussetzungen du für das WHV erfüllen musst. Du solltest sichergehen, dass du alle Bedingungen erfüllst, bevor du das WHV beantragst. Außerdem solltest du den Antrag so sorgfältig wie möglich ausfüllen. Wenn du nämlich abgelehnt wirst, weil dir aus Versehen ein Fehler unterlaufen ist oder du nicht alle Bedingungen erfüllst, bekommst du die Visumsgebühren nicht zurück. Derzeit kostet das Visum 440 australische Dollar bzw. rund 290 Euro (Stand August 2015).

In diesem Beitrag zeigen wir dir deshalb ganz genau, wie du den WHV-Antrag ausfüllst. Wenn du dich genau an die Schritte hältst und alle notwendigen Voraussetzungen erfüllst, wirst du innerhalb weniger Tage eine Visumsbestätigung im E-Mail-Fach haben. Am Ende des Artikels haben wir ein Video, in dem die Beantragung des Visums erklärt wird.

Wie du das Working-Holiday-Visum beantragen kannst

Das WHV kannst du online auf der Website der australischen Immigrationsbehörde, auf dem Postweg oder persönlich bei der australischen Botschaft in Berlin beantragen. Wir empfehlen die Online-Beantragung, da das die unkomplizierteste und schnellste Variante ist. Du kannst dein Visum ganz bequem von zuhause aus beantragen und bekommst die Bestätigung in der Regel wenige Tage später zugeschickt. Übrigens kannst du das erste WHV aus allen Ländern beantragen, außer aus Australien selbst. Nur wenn du bereits Kinder hast, musst du den WHV-Antrag in Papierform ausfüllen. In jedem Fall dürfen dich deine Kinder nicht nach Australien begleiten.

> Mehr Infos zum Working-Holiday-Visum für Australien

Video Guide zum Beantragen des Working Holiday Visums

Was du für die Beantragung benötigst

Bevor du mit der Beantragung loslegst, solltest du sichergehen, dass du alle notwendigen Dinge zur Hand hast. Das sind im Falle des WHV für Australien ein Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist, und eine Kreditkarte, da es keine alternative Zahlungsmöglichkeit für das Visum gibt. Der Reisepass sollte aber natürlich über die gesamte Dauer deines Aufenthalts gültig sein, da das Visum mit der Passnummer verknüpft ist. Du solltest also mit dem gleichen Reisepass nach Australien ein- und auch wieder ausreisen.

Wie du das Online-Formular Schritt für Schritt ausfüllst

Auf der Hompage der australischen Einwanderungsbehörde findest du eine Übersicht aller Working-Holiday-Typen. Wenn du das Visum zum ersten Mal beantragst, wählst du das „First Working Holiday visa (subclass 417)“ aus, welches als ganz oben in der Tabelle erscheint.

> Hier geht es zur australischen Einwanderungsbehörde

Anlegen eines ImmiAccounts

Um das Visum zu beantragen brauchst du einen sogenannten ImmiAccount. Wenn du auf den Link „Start first Working Holiday visa application“ klickst, wirst du dazu aufgefordert, dich in den Account einzuloggen bzw. einen solchen anzulegen.

Solltest du also noch keinen ImmiAccount haben, klickst du auf „create an ImmiAccount“. Das Einrichten eines solchen Accounts geht ganz schnell. Du gibst lediglich deinen vollen Namen und eine gültige E-Mail-Adresse an und überlegst dir einen Usernamen sowie ein Passwort. Außerdem musst du fünf Sicherheitsfragen auswählen, an deren Antwort du dich immer gut erinnern kannst. Als Letztes bestätigst du, dass du die „terms and conditions“ gelesen hast.

Du erhältst direkt im Anschluss eine E-Mail, in der du dazu aufgefordert wirst, deine E-Mailadresse zu bestätigen, indem du auf einen Link klickst.

Wenn du das erledigt hast, kann die eigentliche Beantragung beginnen. Klickst du nun erneut auf „Start first Working Holiday visa application“ geht es entweder direkt los, weil du schon eingeloggt bist, oder du wirst dazu aufgefordert deinen Username und dein Passwort einzugeben. Dann stimmst du noch mal den Geschäftsbedingungen zu, indem du auf „I have read and agree to the terms and conditions“ klickst.

Auf der nächsten Seite kannst du einen kurzen Text zu den australischen Werten lesen, anschließend klickst du auf „next“.

Das Antragsformular

Seite 1: Angaben zu deiner Person und deinem Reisepass

Dann bist du schon auf der erste Seite deines WHV-Antrags. Du füllst das Formular aus, indem du alle Daten zu deiner Person und deinem Reisepass korrekt angibst.

WICHTIG: Achte darauf, dass deutsche Pässe niemals den Buchstaben O beinhalten. Es handelt sich immer um die Zahl 0. Es ist sehr wichtig, dass du das bei der Beantragung korrekt angibst, weil du sonst Probleme bei der Einreise bekommst.

Es gibt zwei Fragen zu ehemaligen oder aktuellen australischen Visa. Wenn du noch nie ein Visum für Australien hattest, brauchst du diese Fragen nicht beantworten. Außerdem wirst du gefragt, ob du einen Gesundheitscheck für Australien in den letzten zwölf Monaten gemacht hast. Hier kannst du ruhig mit Nein antworten, wenn dies nicht der Fall ist. Du bist nicht verpflichtet einen solchen vor der Einreise zu machen. Nur in Einzelfällen kann ein Gesundheitszeugnis verlangt werden. Außerdem wirst du nach deinem Einreisedatum gefragt. Hier reicht es, wenn du ein ungefähres Datum angibst. Du musst später nicht genau zu diesem Zeitpunkt nach Australien reisen. Sobald du die Bestätigung für dein Visum erhältst, hast du zwölf Monate Zeit, nach Australien einzureisen. Deshalb sollte das Datum, dass du hier angibst, nicht mehr als ein Jahr in der Zukunft liegen. Du wirst außerdem gefragt, ob deine Kinder dich nach Australien begleiten. Hier muss die Antwort auf jeden Fall „No“ lauten, da du sonst nicht mit dem WHV nach Australien reisen darfst.

Seite 2: Bestätigung deiner Daten

Auf der nächsten Seite bestätigst du deine Daten. Überprüfe diese erneut sehr sorgfältig, denn wenn dir auch nur ein kleiner Tippfehler unterlaufen ist, kann dein Visum abgelehnt werden. In diesem Fall müsstest du den Antrag noch mal ausfüllen und auch die Gebühr erneut bezahlen.

Seite 3: Ausbildung und Beruf

Auf der nächsten Seite wirst du nach deinem Beruf gefragt. Wenn du gerade erst dein Abi beendet hast oder bis zur Einreise beenden wirst, gibst du einfach „student“ an. Außerdem musst du angeben, in welcher Branche du in Australien arbeiten möchtest. Hier legst du dich keineswegs fest, sondern es geht einfach nur um deine Interessen und eine ungefähre Angabe. Du musst später selbstverständlich nicht in diesem Bereich arbeiten. Also klickst du beispielsweise auf „Accommodation, Cafés and Restaurants“. Auf die Frage nach deiner höchsten Qualifikation gibst du „Senior High School Degree or Certificate“ an, wenn deine höchste Qualifikation das Abi ist.

Seite 4: Adresse, Kontaktdaten und Autorisierung

Auf der nächsten Seite gibst du deine Adresse sowie Telefonnummer an. Außerdem hast du hier die Möglichkeit, eine weitere Person zu autorisieren, über den laufenden Visaprozess informiert zu werden. Das ist in der Regel nicht nötig, also klickst du auf „No“. Falls du dich doch dazu entscheidest, dass eine weitere Person bezüglich deines Visumsantrags kontaktiert werden soll, gibst du in einem nächsten Schritt die Kontaktdaten dieser Person ein.

Seite 5: E-Mail-Adresse und die nächste Botschaft

Auf dieser Seite wirst du gefragt, ob die australischen Behörden dich bezüglich deines Antrags per E-Mail kontaktieren dürfen. Hier solltest du auf jeden Fall mit „Yes“ antworten und im folgenden Feld deine E-Mail-Adresse eingeben. Dann wird dir bei erfolgreichem Antrag deine Visumsbestätigung innerhalb weniger Tage per Mail zugeschickt. Auf dem Postweg würde das Ganze viel länger dauern.

Außerdem musst du den Standort der nächstgelegen Botschaft angeben, für den Fall, dass man dich zu einem Interview einladen möchte. Die meisten werden hier Berlin angeben. Du kannst dich aber auch für eine andere Hauptstadt entscheiden, wenn diese näher an deinem Wohnort liegt oder du dich gerade nicht in Deutschland aufhältst. Zu einem solchen Interview kommt es allerdings in den seltensten Fällen.

Seite 6 und 7: Angaben zur Gesundheit und Vergangenheit

Als Nächstes folgt ein Fragebogen zu deinem gesundheitlichen Zustand. Hier solltest du alles mit „No“ beantworten, wenn es der Wahrheit entspricht. Es folgen Fragen zu deiner Vergangenheit, die auch alle wahrheitsgemäß mit „No“ beantwortet werden müssen.

Work & Travel Auslandskrankenversicherung Gut versichert für deine Working Holidays in Australien

Work & Travel Auslandskrankenversicherung Gut versichert für deine Working Holidays in Australien

Die Auslandskrankenversicherung  ist die wichtigste Versicherung, die du für deinen Work and Travel-Aufenthalt in Australien brauchst. In Down Under zahlen weder die deutschen Krankenkassen noch kannst du eine übliche Reisekrankenversicherung nutzen, da diese in der Regel auf einen Zeitraum von etwa sechs Wochen pro Jahr begrenzt sind. Als Work and Traveller benötigst du eine spezielle […]

Weiterlesen

Seite 8: Einverständnis zu Work and Travel-Bedingungen

Auf der nächsten Seite geht es darum zu überprüfen, ob du auch alle Bedingung des Working-Holiday-Visums verstehst und anerkennst. Es wird außerdem überprüft, ob du  alle notwendigen Bedingungen erfüllst. Achte darauf, dass du nun alle Fragen mit „Yes“ beantwortest und NICHT wie auf den letzten beiden Seiten mit „No“. Hier wirst du auch nach ausreichenden finanziellen Mitteln für die erste Zeit in Australien sowie ein Rückflugticket gefragt. Du antwortest hier lediglich mit „Yes“, ein tatsächlicher Nachweis darüber kann bei der Einreise verlangt werden.

Seite 9: Große Übersicht mit allen Daten

Auf der nächsten Seite siehst du nun eine große Übersicht mit allen Daten, die du bisher angegeben hast. Hier überprüfst du noch mal ganz genau, ob alle Angaben stimmen. Wie bereits erwähnt, erhältst du deine Visumsgebühren nicht zurück, wenn dir dabei ein Fehler unterläuft und du den Antrag erneut ausfüllen musst. Also nimm dir entsprechend Zeit für diesen Schritt und überprüfe genau, ob alle Angaben stimmen. Änderungen kannst du ganz leicht durch einen Klick auf den Edit-Button, den du oben in jeder Box findest, vornehmen.

Seite 10: Antrag einreichen

Auf der nächsten Seite reichst du den Antrag ein, indem du auf „Submit Now“ klickst. Du kannst diesen Schritt auch auf später verschieben, deine Daten bleiben gespeichert und sind in deinem ImmiAccount über „My applications“ abrufbar. Besser ist aber, alles auf einmal zu erledigen. Wenn du deine Daten im letzten Schritt wirklich sorgfältig überprüft hast, dir bezüglich der Richtigkeit aller Angaben hundertprozentig sicher bist und auch eine Kreditkarte zur Hand hast, kannst du den Antrag direkt abschicken und damit einen wichtigen Teil deiner Work and Travel-Planung abschließen.

Seite 11: Kreditkartendaten eingeben

Auf der letzten Seite gibst du deine Kreditkartendaten an, um die Visumsgebühr von derzeit 440 australischen Dollar, also etwa 290 Euro (Stand August 2015), zu begleichen. Schon bist du deinem Work and Travel-Abenteuer einen entscheidenden Schritt näher.

Erfahrungsgemäß erhältst du die Bestätigung deines Work and Travel-Visums für Australien innerhalb weniger Tage per E-Mail. Wichtig ist, dass du auf Seite 5 deine E-Mailadresse angibst.

Die richtige Work and Travel-Kreditkarte für Australien

Die richtige Work and Travel-Kreditkarte für Australien

Eine gute Mischung verschiedener Zahlungsmittel ist für eine solch lange Reise wie einen Work & Travel-Trip besonders wichtig. Eine Kreditkarte gehört daher unbedingt in das Reisegepäck. Natürlich wirst du in Australien auch ein lokales Konto eröffnen und deine Bankgeschäfte größtenteils über dieses Konto abwickeln. Warum du trotzdem auch eine gute Kreditkarte brauchst, liest du in […]

Weiterlesen

Visumsbestätigung per E-Mail

Die E-Mail beginnt mit den Worten „Dear …, this is to advise that you have been granted a Working Holiday Visa…”. Diese Mail druckst du aus und nimmst sie als Visumsnachweis mit. Wenn du nach Australien einreist, sehen die Beamten zwar anhand deiner Passnummer, dass du ein Visum besitzt, trotzdem solltest du auch einen Nachweis in Papierform bei dir haben.

Falls du in den nächsten Tagen keine E-Mail erhältst, solltest du zunächst deinen Spam-Ordner prüfen. Wenn du auch dort nichts findest, kannst du den Status des Antrags in deinem ImmiAccount einsehen. Dort siehst du, ob es noch Unklarheiten gibt und ob du zusätzliche Dokumente nachreichen musst

Unser Tipp: Die ultimative Work and Travel Planungs-Checkliste

>> Nicht nur bei der Beantragung des WHV, sondern bei allen Planungsschritten ist die interaktive Checkliste für Work and Traveller der ideale Begleiter für die Organisation deines Australien-Abenteuers!

Summer-Special: Australien „last-minute“

 

Du träumst von Work and Travel in Australien, hast aber noch nichts geplant und willst am liebsten noch diesen Sommer losfliegen? Kein Problem! Unsere Experten vom Work and Traveller haben ein Starterpackage entwickelt, das dein Abenteuer im Handumdrehen möglich macht! Alle Infos hier:

Starter Package für Australien | Work and Traveller


>> Jetzt Starterpackage für Australien buchen und noch last-minute in dein Abenteuer starten!

 

Du suchst noch nach einem Work & Travel Programm für Australien?

Hier findest du alle aktuellen Work and Traveller Angebote:

Programme

Programme

Du planst Work and Travel in Australien, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs-  und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Australien-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc. Finde […]

Weiterlesen

Kommentare (10)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Klaus Hans-Dieter sagt:

    Stimmt es wirklich, dass man 5000 € und ein Rückflugticket bei der Einreisenachweisen muss?
    Wenn ja, wie kannich das nachweisen?

    LG Klaus

    • Hans sagt:

      Hallo,
      nicht 5000€. Man muss ca. umgerechnet 3500€ nachweisen und zusätzlich noch ein Rückticket oder Geld für ein Rückticket. Dafür reicht ein Bankauszug mit deinem Namen aus. Jedoch solltest du wissen, dass nicht jeder danach gefragt wird. Glückssache. Viel Spaß.

  2. Jonniii sagt:

    Hallo

    Mein Problem ist folgendes: Ich möchte am 1.9. nach Australien fliegen und das mit einem Working Holiday Visum. Wollte gerade das Visum beantragen, aber das geht ja erst mit 18 Jahren :((( Werde erst am 17.8. 18 und das wird dann ja ziemlich knapp oder, wenn es dann nur noch 2 Wochen bis zum Abflug sind….. Habt ihr Erfahrungen damit gemacht oder andere Lösungen?

    Liebe Grüße
    Joni

    • Malte Malte sagt:

      Hallo Joni,

      das WHV kannst du leider wirklich erst mit 18 Jahren beantragen. Du müsstest also bis zu deinem Geburtstag warten. Allerdings erhältst du (sofern du alle Voraussetzungen erfüllst) die Bestätigung deines Visums in der Regel schon nach wenigen Tagen, manchmal auch nach Stunden. Nur in absoluten Ausnahmefällen wird der Antrag genauer überprüft und dann kann es etwas länger dauern. 2 Wochen sollten also eigentlich ausreichen.

      Viele Grüße
      Malte

  3. Tabea sagt:

    Hallo
    Ich bin im moment mit einem wh visa in neuseeland und habe jetzt beschlossen noch für sechs monate nach australien gehen. Als ich versucht hab das wh visa zu beantragen wusste ich bei einer frage nicht mehr weiter und zwar auf die ob ich in den letzten 5jahren mehr als drei monate im auland verbracht habe. Die antwort ist ja aber wenn ich die daten hinzufügen möchte geht das nicht weil ich noch in neuseeland bin. Muss ich jetzt nein ankreuzen ?
    Hat jemand das gleiche Problem?
    Liebe grüße
    Tabea 🙂

  4. Amelie sagt:

    Ich möchte im Oktober 2017 nach Australien als Aupair reisen und dafür das WHV 417 beantragen. Allerdings geht das erst an meinem 18. Geburtstag (im Juli) – kann es sein dass mein Antrag abgelehnt wird und wie lange dauert es bis ich die Bestätigung bekomme?

  5. Nina sagt:

    funktioniert das WHV wirklich für Österreicher? Versuche es gerade auszufüllen aber dann ist es wieder weg und ich kann es nicht beantragen. hilfe!! 🙂

  6. Basti sagt:

    Hey,
    was meint ihr? Zuerst den Flug buchen oder das Vsum beantragen? Oder beides geichzeitig?

    oder völlig egal? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.