Hilfreiche Websites und Apps für das Reisen in Australien

Im Internetzeitalter ist vieles einfacher geworden, auch das Reisen. Was früher viel Zeit brauchte, kann heute innerhalb weniger Minuten erledigt werden. Man kann einfach und schnell online Preise vergleichen und direkt buchen. Bewertungen anderer Traveller helfen außerdem weiter. Wenn du die besten Websites und Apps für das Reisen kennst, bist du klar im Vorteil und kannst beim Work & Travel in Australien viel Geld sowie Zeit sparen. In diesem Beitrag zeigen wir dir unsere liebsten Websites und Apps für das Reisen in Australien, mit denen du deinen Trip bequem, effizient und kinderleicht organisierst.

Die besten Apps und Websiten für Work & Travel in Australien

Websites und Apps für Unterkünfte in Australien

Besonders hilfreich ist das Internet, um sich auf Reisen eine Unterkunft im nächsten Ort zu organisieren. Wenn du in der Hauptsaison unterwegs bist, solltest du unbedingt vorrausschauend planen und am besten einige Wochen im Voraus buchen. Das Internet hilft dir, Preise zu vergleichen und eine Unterkunft zu finden, die genau deinen Wünschen entspricht.

Hostel-Suchmaschinen

Hostels sind mit hoher Wahrscheinlichkeit die Unterkunft, die du in Australien am häufigsten nutzen wirst. Sie sind der Backpacker-Treffpunkt schlechthin und eine günstige Alternative zu den für Work & Traveller meist unerschwinglichen Hotels und Pensionen in Australien. Eine gute Webseite oder App, um unterwegs nach einem passenden Hostel im nächsten Ort zu suchen und diese direkt zu buchen, ist daher unentbehrlich. Eine umfangreiche Datenbank an Hostels weltweit und demzufolge auch in Australien bieten die Website Booking.com. Hier kannst du sicher sein, dass so ziemlich alle Hostels in dem jeweiligen Ort gelistet werden, die zu deinem Reisezeitpunkt verfügbar sind. Die Ergebnisse kannst du nach dem Preis sortieren, sodass du auf einen Blick die günstigsten Angebote findest. Anhand des Ratings siehst du, wie die Hostels von früheren Gästen bewertet wurden. Dadurch weißt du ungefähr, was du von der Unterkunft erwarten kannst. Außerdem kannst du dir in der Regel Fotos der Hostels anschauen sowie ausführliche Beschreibungen der Häuser und Serviceleistungen durchlesen. Besonders wertvoll sind die Reviews ehemaliger Gäste, die du aufmerksam lesen solltest. Die Unterkünfte können problemlos online mit einer Kreditkarte gebucht werden. In der Regel zahlst du den gleichen Preis, als würdest du direkt beim Hostel buchen. In der Nebensaison kannst du dir auch einfach die Adresse notieren und so hinfahren, allerdings hast du deinen Platz dann nicht hundertprozentig sicher. Beide Webseiten bieten eine mobile App, mit der du auch auf dem Handy einfach und schnell nach einer passenden Unterkunft suchen kannst.

Booking.com

AirBnB, 9flats, Wimdu & Co

Eine interessante Alternative zu den Hostels sind Unterkünfte bei Privatpersonen. Diese kannst du ganz leicht über Webseiten wie AirBnB, 9flats oder wimdu finden und buchen. Dort gibt es hauptsächlich Privatzimmer, aber auch ganze Unterkünfte sowie teilweise Gemeinschaftszimmer. Die Preise variieren stark je nach Art der Unterkunft, Lage, Ausstattung und anderen Faktoren. Als Einzelperson zahlst du in der Regel mehr als in einem Gemeinschaftszimmer im Hostel, hast aber dafür meist ein Zimmer für dich allein. Wenn du mit jemandem zusammen ein Doppelzimmer buchst, ist es manchmal sogar günstiger als ein Hostel. Interessant ist außerdem, eine ganze Unterkunft mit anderen Leuten zusammen zu mieten. Auch hier kannst du oft Geld im Vergleich zum Hostel sparen. Referenzen ehemaliger Gäste helfen, die Unterkunft vorab einzuschätzen. Die Bezahlung der Unterkunft erfolgt über die Webseite, meist kannst du mit der Kreditkarte, per Bankeinzug oder auch PayPal bezahlen. Dabei wird eine Gebühr für die Webseite fällig, die meist zwischen fünf und zehn Prozent des Unterkunftspreises beträgt. Die Unterkunftsportale bieten mobile Apps, mit denen du auch unterwegs auf dem Handy Unterkünfte suchen, vergleichen und buchen kannst.

Couchsurfing, BeWelcome, Hospitality Club & Co

In den vergangenen Jahren gab es außerdem einen Boom bei den kostenlosen Gastfreundschaftsnetzwerken, die vor allem bei Work & Travellern und anderen Langzeitreisenden immer beliebter werden. Das Prinzip ist einfach: Privatpersonen bieten Reisenden vollkommen kostenlos einen Schlafplatz bei sich zu Hause an. Das kann eine Couch im Wohnzimmer, ein eigenes Zimmer oder einfach ein Platz auf dem Boden sein, wo du deine Isomatte ausrollen kannst. Was die Gastgeber davon haben? Erstens kann man auf späteren Reisen selbst bei anderen Mitgliedern kostenlos übernachten und zweitens holt man sich so die Welt zu sich nach Hause. Das ist vor allem für Leute interessant, die selbst gern reisen, derzeit aber kein Geld oder keine Zeit dafür haben. Die meisten Menschen, die kostenlose Schlafplätze bei sich zuhause anbieten, sind also selbst vielgereiste, weltoffene und neugierige Menschen. Ein solches interkulturelles Interesse solltest du auch mitbringen und bereit sein, viel mit deinen Gastgebern zu teilen. Auf den Webseiten musst du ein eigenes Profil erstellen. Am besten schreibst du ausführliche Informationen zu deiner Person und lädst Fotos hoch. Desto mehr Mühe du dir damit gibst, umso wahrscheinlicher findest du auch einen kostenlosen Schlafplatz. Du kannst dann in den verschiedenen Städten und Regionen nach Gastgebern suchen und musst diese persönlich anschreiben, um nach einem Schlafplatz zu fragen. Das größte Gastfreundschaftsnetzwerk Couchsurfing bietet auch eine kostenlose App, mit der du schnell und effizient nach Gastgebern in deiner Nähe suchen kannst. Außerdem eignet sich sowohl die Webseite als auch die App bestens, um soziale Aktivitäten vor Ort zu finden oder dich mit Einheimischen auf einen Kaffee zu treffen.

 

Flüge vergleichen mit Skyscanner, Kayak, Momondo & Co

Flugvergleichsportale helfen dir nicht nur dabei, vor deinem Work & Travel-Abenteuer die günstigsten Flüge ans andere Ende der Welt zu finden, sondern sind auch innerhalb Australiens bei der Suche nach günstigen Inlandsflügen sehr nützlich. In einem riesigen Land wie Australien wirst du sicher das ein oder andere Mal darüber nachdenken, einen Inlandsflug zu nutzen. Das spart viel Zeit, ist mitunter günstiger als der Bus oder der Zug und eignet sich insbesondere für Strecken, die landschaftlich wenig zu bieten haben. Für die Suche nach den günstigsten Flügen innerhalb Australiens kannst du Flugvergleichsprotale wie Skyscanner, Kayak oder Momondo nutzen. Die Portale helfen dir, einen Überblick über die Fluggesellschaften, die deine Wunschstrecke bedienen, zu bekommen. Außerdem findest du heraus, zu welchem Zeitpunkt die Flüge am preiswertesten sind. Buchen solltest du aber immer direkt auf der Webseite der jeweiligen Fluglinie, da du so noch mal ein paar Dollar sparen kannst. Besonders praktisch ist auch der „Flight Alert“, der dich per E-Mail informiert, wenn sich die Preise für deine Wunschstrecke ändern. Mit der mobilen App kannst du auch unterwegs die Preise beobachten und verpasst den günstigsten Moment für deine Buchung nicht.

Mitfahrgelegenheiten

Mitfahrgelegenheiten bei anderen Backpackern findest du am besten über die Allround-Webseite Gumtree. Hier kannst du nach einer Mitfahrgelegenheit oder als Autofahrer auch nach Mitfahrern in einer Stadt, einer Region oder in einem gesamten Bundesstaat suchen. Neben den schwarzen Brettern in den Hostels eignet sich die Gumtree-Seite am besten, um Mitfahrgelegenheiten bei anderen Work & Travellern zu finden. Außerdem findest du über die Webseite auch Reispartner, falls du allein unterwegs bist und das gern ändern würdest. Mitfahrgelegenheiten findest du auch auf Webseiten wie ShareYourRide oder CoSeats. Allerdings bieten dort überwiegend Einheimische eine Mitfahrgelegenheit an, die meist einfach nur von A nach B fahren, ohne unterwegs zu halten oder sich Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Wenn du auf der Suche nach einem echten Road Trip bist, solltest du lieber bei anderen Work & Travellern oder Backpackern mitfahren. Eine mobile und kostenlose App von Gumtree ist ebenfalls verfügbar. Als größter Kleinanzeigenmarkt Australiens findest du dort beispielsweise auch Camping-Equipment, Gebrauchtwagen und andere nützliche Dinge für die Reise.

Die 15 besten Reise-Apps für Australien Wofür du dein Smartphone noch nutzen kannst

Die 15 besten Reise-Apps für Australien Wofür du dein Smartphone noch nutzen kannst

Wenn du in fremden Ländern unterwegs bist, wird dein Smartphone schnell dein bester Freund und deine Apps werden zu Sternschnuppen, die dir den Weg zum günstigsten Hotel oder zur nächsten Toilette zeigen. Selbst das lästige Postkartenschreiben kann heute digital erledigt werden. Falls dir mal wieder alles spanisch vorkommt, navigieren dich diese 15 kostenlosen Reise-Apps durchs […]

Weiterlesen

Soziale Aktivitäten

Eine geniale Webseite, um unterwegs Leute zu treffen, ist Meetup. Vor allem wenn du allein unterwegs bist, ist sie das perfekte Tool, um Einheimische sowie andere Reisende kennenzulernen und gleichzeitig spannende Dinge zu unternehmen. Auf der Webseite sind soziale Aktivitäten wie Filmabende, Restaurantbesuche, Kochtreffen, Theaterbesuche, Ausgehabende, Sprachtreffen, Outdoor-Aktivitäten und vieles mehr gelistet. Die Aktivitäten sind nach Interessen in Gruppen sortiert. Diesen Gruppen kannst du beitreten und wirst dann über aktuelle Treffen in der Umgebung informiert. Die Webseite bietet wunderbare Möglichkeiten, auf Reisen spannende Dinge abseits der touristischen Pfade zu unternehmen und dabei Locals zu treffen. In weniger als zwei Minuten kannst du dich über deinen Facebook-Account oder mit einer gültigen E-Mail-Adresse anmelden. Außerdem kannst du dir die kostenlose App auf dein Smartphone laden. Auch über Gastfreundschaftsnetzwerke wie Couchsurfing oder BeWelcome werden oft Aktivitäten und Treffen organisiert.

Orientierung: City Maps

Ideal zur Orientierung in fremden Städten ist die App „City Maps“, mit der du über 6.700 Karten weltweit herunterladen kannst. Vorbei sind die Zeiten des mühseligen Kartenfaltens und langen Suchens, wo man denn gerade sein könnte. Heute weiß man mit einem Blick auf das Handy genau, wo man gerade ist und wie man am schnellsten ans Ziel kommt. City Maps ist zwar nicht kostenlos, sondern kostet einmalig etwa 2,69 Euro, dafür kannst du die Karten aber herunterladen und dann auch offline nutzen. Das ist gerade in Australien sehr praktisch, da du in diesem riesigen, dünn besiedelten Land oft ohne Internet auskommen musst. Außerdem werden die Karten regelmäßig aktualisiert und die meisten Sehenswürdigkeiten sowie Restaurants, Hotels und Einkaufszentren sind eingezeichnet. Mit dieser App auf dem Handy musst du dich nur um einen vollen Akku kümmern, dann kannst du sorglos durch fremde Städte wandern, im Bus schauen, wie weit du noch fahren musst, und mitunter auch schon mal dem Taxifahrer den Weg weisen.

Camping

Wer in Australien mit dem eigenen Auto unterwegs ist, für den ist die App „Wikicamps“ eigentlich unverzichtbar. Damit kannst du Karten aller australischen Bundesstaaten herunterladen und so auch offline nutzen, was in Australien aufgrund der teilweise schlechten Interverbindung sehr wichtig ist. In dieser Hinsicht ähnelt sie der App CityMaps, sie eignet sich aber insbesondere für die ländlichen, dünn besiedelten Gebiete. CityMaps hilft dagegen vor allem in den großen Städten weiter. Besonders praktisch ist, dass auf den Karten der App „Wikicamps“ alle Campingplätze eingezeichnet sind. Auch kostenlose Spots, an denen du dein Zelt aufschlagen kannst, werden angezeigt. Man kann Fotos hochladen und Kommentare zu den Plätzen hinterlassen, was dir selbst auch bei der Auswahl hilft. Auch Sehenswürdigkeiten, Hostels, Cafés und andere relevante Dingen sind auf den Karten vermerkt.

 

Taschenlampe

Auch eine Taschenlampen-App ist superpraktisch für alle Work & Traveller in Australien. Eine Taschenlampe ist sowohl beim Campen als auch beim Übernachten in Hostels unentbehrlich. Schließlich willst du dich nicht bei deinen Zimmergenossen unbeliebt machen, wenn du nachts um drei erstmal das Licht anschalten musst, um dein Bett zu finden. Wenn dein Handy nicht sowieso schon eine Taschenlampen-Funktion besitzt, kannst du dir diese nun ganz einfach per App aufs Handy ziehen. Du solltest darauf achten, dass das Programm kostenlos ist und nicht auf unnötig viele Daten auf deinem Handy zugreift. So musst du nicht extra eine Taschenlampe mitnehmen und sparst Platz in deinem Gepäck. Als Backpacker wirst du jedes Gramm weniger und jeden Zentimeter mehr Platz in deinem Rucksack zu schätzen wissen.

 

Sehenswürdigkeiten, Bars, Cafés etc. finden

Um die interessantesten Sehenswürdigkeiten, gemütliche Cafés und angesagte Bars in einer neuen Stadt zu finden, nutzt du am besten die App von TripAdvisor oder FourSquare. Welche besser ist, ist vor allem Geschmackssache und du probierst am besten beide einfach aus. Sie funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Du kannst nach bestimmten Dingen in unterschiedlichen Kategorien in einer Stadt suchen, beispielsweise nach Sehenswürdigkeiten, Museen, Bars, Diskotheken, Restaurants und vielem mehr. Besonders praktisch ist, dass diese Orte von Nutzern der App bewertet werden. Oft werden auch Fotos hochgeladen sowie eine Punktzahl vergeben. So kannst du dir schon vorab ein Bild machen und weißt in etwa, ob sich ein Besuch für dich lohnt. Auf FourSquare findest du tendenziell mehr Bewertungen von Locals oder Expats, also Leuten, die auch tatsächlich an diesen Orten leben. Auf TripAdvisor gibt es mehr Bewertungen und Beschreibungen von anderen Touristen oder Travellern. Beide Apps sind kostenlos.

Fazit

Wenn du beim Reisen in Australien die richtigen Apps auf dem Handy hast bzw. die nützlichsten Websites kennst, kannst du viel Zeit, Stress und Geld sparen. Außerdem ermöglichen dir viele der Anwendungen und Portale ein intensiveres Reiseerlebnis, da du beispielsweise Einheimische triffst und Orte entdeckst, die in keinem Reiseführer stehen. Am besten probierst du ein paar von den vorgeschlagenen Apps und Webseiten aus und findest für dich selbst heraus, welche dir beim Reisen in Australien am besten weiterhelfen.

> Die 15 besten Reise-Apps

> Hier gibt es viele weitere hilfreiche Work & Travel-Apps

 

Du suchst noch nach einem Programm für Australien?

Programme

Programme

Du planst Work and Travel in Australien, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs-  und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Australien-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc. Finde […]

Weiterlesen

Kommentare (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Max sagt:

    Danke für die Tipps!

  2. AnnaMJ sagt:

    Hello! My name is AnnaMarkova, our company need to advertise on your website. What is your prices? Thank you. Best regards, Mary.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.