Wie du in Australien garantiert einen Job findest

Die gute Nachricht vorab: In kaum einem Land ist es so einfach einen Job zu finden wie in Australien. Wir kennen keinen Work & Traveller, der es nicht geschafft hätte, in Australien einen Job zu ergattern. Bei den einen dauert es ein bisschen länger, andere haben schon nach wenigen Tagen in Australien den ersten Job sicher. Auf jeden Fall solltest du hartnäckig sein und etwas Ausdauer mitbringen. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du in Down Under garantiert einen Job findest.

Als Erntehelfer jobben

Das Fruitpicking, also die Arbeit als Erntehelfer, ist wahrscheinlich der Job, der in Australien am leichtesten und schnellsten zu finden ist. Selbst mit sehr wenigen Englischkenntnissen und so gut wie keinen Berufserfahrungen findet man einen Job auf dem Feld.

Vielleicht mag die Aussicht, im heißen Australien auf dem Feld rumzukriechen, um Obst und Gemüse zu ernten, erstmal nicht allzu verlockend klingen. Nichtsdestotrotz sind sich die meisten Backpacker einig: Das Fruitpicking gehört untrennbar zum Work & Travel in Australien und jeder sollte es mindestens einmal gemacht haben! Wenn du immer noch nicht überzeugt bist, kannst du das Fruitpicking auch immer als Notfallplan betrachten. Sollte es mit den anderen Jobs gar nicht klappen, kannst du immer auf Fruitpicking ausweichen, wenn dein Konto unaufhaltsam gen null strebt.

Außerdem gibt es noch einen weiteren Anreiz: Wenn du mindestens drei Monate als Erntehelfer arbeitest, kannst du ein zweites Working-Holiday-Visum beantragen und noch ein Jahr länger in Down Under bleiben!

So findest du garantiert einen Fruit picking-Job

Aber wie kommst du nun an so einen Erntehelferjob, wenn es doch so einfach ist? Das sind die drei effektivsten Methoden:

Erntekalender checken und Betriebe kontaktieren

Zunächst solltest du in Erfahrung bringen, wann in Australien was und vor allem wo geerntet wird. Das kannst du ganz leicht im Internet herausfinden, zum Beispiel hier. Außerdem können dir natürlich die Leute vor Ort Auskunft geben und auch in den einschlägigen Backpacker-Magazinen findest du häufig Informationen dazu.

Du suchst dir also eine Region aus, in der gerade Ernte-Hochsaison ist. Idealerweise ist das natürlich eine Gegend in deiner Nähe. Wenn es dort jedoch gerade nichts gibt, kann sich auch die Reise in einen anderen Bundesstaat lohnen. In einem nächsten Schritt findest du heraus, welche Betriebe dort tätig sind. Dann hast du zwei Möglichkeiten: Entweder fährst du direkt hin und stellst dich dort vor. Das hat den Vorteil, dass es dem Arbeitgeber schwer fallen wird, dich wieder wegzuschicken. Wenn du außerdem in Arbeitsklamotten kommst, bist du sofort startklar und kannst direkt loslegen, falls helfende Hände gebraucht werden. Der Arbeitgeber wird das gerade in der Hochsaison zu schätzen wissen!

Auf einer Farm oder Ranch arbeiten?

Rancharbeit in Australien Als Farm & Traveller durchs australische Outback...

Rancharbeit in Australien Als Farm & Traveller durchs australische Outback...

Working Holidays in Form von Rancharbeit Australien: Das klingt wildromantisch und riecht nach Pferd, Staub und Leder. Als Ranchworker hast du die Gelegenheit mitten im Outback auf einer Farm oder Ranch mit anzupacken. Hilf den australischen Cowboys (Jackaroos) und Cowgirls (Jillaroos) Rinder über staubige Ebenen zu treiben und erlebe dein ganz individuelles Australien-Abenteuer. Das Starter […]

Weiterlesen

Working Hostels kontaktieren

Working Hostels in Australien sind Unterkünfte, die mit Arbeitgebern in der Region zusammenarbeiten. In der Regel sind das landwirtschaftliche Betriebe. Wenn du in dem Hostel übernachtest, wird dir also auch ein Job auf dem Feld vermittelt. Praktisch ist außerdem, dass meist auch der Transport zur Arbeit gestellt wird. Im Gegenzug übernachtest du in dem Hostel, solange du dort tätig bist. Du kannst direkt zum Hostel fahren und dich dort einbuchen. Am besten rufst du aber vorher an und fragst, ob es noch Platz im Hostel und Jobs auf dem Feld gibt.

Private Jobagenturen kontaktieren

Private Jobagenturen spielen in Australien eine viel größere Rolle als bei uns. Es gibt sie in allen größeren Städten und auch in vielen kleineren Orten. Die meisten Agenturen haben sich auf bestimmte Branchen spezialisiert. Wenn du einen Fruitpicking-Job suchst, solltest du also Agenturen in deiner Umgebung ausfindig machen, die sich auf Jobs in der Landwirtschaft spezialisiert haben. Viele dieser Agenturen inserieren in Backpacker-Magazinen, die du kostenlos in ziemlich jedem Hostel erhältst. Auch wenn du bei Google nach „job agency“ und dem Ort, in dem du dich gerade befindest, suchst, wirst du viele Resultate erhalten. Du solltest darauf achten, dass die Agentur keine Gebühr von dir verlangt.

In der Gastronomie oder Hotellerie arbeiten

Auch Gastronomie und Hotelgewerbe sind Branchen, in denen man als Backpacker relativ schnell und problemlos einen Job finden kann. Sie sind nicht ganz so leicht zu haben wie Erntehelfer-Jobs, da oft sehr gute Englischkenntnisse und Berufserfahrungen gefordert werden. Wenn du es aber wirklich willst und ein bisschen Zeit und Mühe in die Suche investierst, wirst du auch hier garantiert fündig.

Gesetzlich vorgeschriebene Job-Zertifikate in Australien

Gesetzlich vorgeschriebene Job-Zertifikate in Australien

Für gewisse Jobs brauchst du in Australien gesetzlich vorgeschriebene Zertifikate, um diese ausüben zu dürfen. Das trifft auch auf einige Aushilfsjobs und typische Backpacker-Tätigkeiten zu. In diesem Beitrag liest du alles über die gesetzlich vorgeschriebenen Zertifikate für die wichtigsten Backpacker-Jobs. Du erfährst wann du sie brauchst, was du beim Training lernst und wie du sie […]

Weiterlesen

Jobs suchen, die deinen Englischkenntnissen entsprechen

Wenn dein Englisch noch nicht wirklich „verhandlungssicher“ ist, kannst du in der Gastronomie & Hotellerie zunächst Positionen anstreben, die nicht ganz so viel Kundenkontakt erfordern. Als „kitchen hand“ unterstützt du beispielsweise in der Küche den Koch, schnippelst Gemüse und spülst das Geschirr. Beim „housekeeping“ reinigst du im Hotel Zimmer, Essbereiche und Empfangsräume. Auch wenn du bei diesen Tätigkeiten nicht viel Kundenkontakt hast, bist du doch ständig von englischsprechenden Kollegen umgeben, sodass sich dein Englisch schnell verbessert. Dann kannst du dich auch nach anderen Tätigkeiten umschauen, bei denen du dein Englisch mehr einsetzen kannst.

Lebensläufe verteilen

Die beste Methode, um in der Gastronomie oder Hotellerie schnell einen Job zu finden, ist: Lebensläufe verteilen. Das heißt, du gibst deinen Lebenslauf an allen potentiellen Arbeitsstätten persönlich ab, auch wenn dort gar keine Stelle ausgeschrieben ist. Auf deinem Lebenslauf (engl.: CV oder Resumé) steht auf jeden Fall eine australische Handynummer, unter der dich potentielle Arbeitgeber jederzeit erreichen können.

Vorab solltest du dich über die gängigen Formalitäten eines australischen Lebenslaufes informieren. Wenn du dich auf verschiedene Positionen bewirbst, solltest du deinen Lebenslauf den Stellen entsprechend anpassen. Beispielsweise musst du jeweils verschiedene Qualitäten und Fähigkeiten hervorheben, wenn du dich auf eine Stelle als Barkeeper oder als Kellner bewirbst.

An manchen Lokalen wirst du auch ein „staff wanted“ oder „position available“ Schild entdecken. Hier solltest du dich besonders ausführlich vorstellen. Wenn du nach einer Woche noch nichts von dem Laden gehört hast, kannst du ruhig auch noch mal persönlich vorbeigehen oder anrufen, um nachzuhaken. Was bei uns als etwas aufdringlich angesehen werden könnte, wird in Australien positiv wahrgenommen. Schließlich demonstrierst du so echtes Interesse an dem Job.

>> Tipp: Mit der ultimativen Work and Travel Planungs-Checkliste kannst du dich ideal auf die Jobsuche in Australien vorbereiten – Tipps, Tutorials und viele Infos warten auf dich!

Jobagenturen, die sich in der Hotellerie & Gastronomie spezialisiert haben

Auch hier gibt es private Arbeitsagenturen, die sich speziell auf die Gastronomie und Hotellerie spezialisiert haben. Nach solchen Agenturen solltest du in deiner Stadt suchen und darauf achten, dass sie keine Vermittlungsgebühren von dir kassieren. Du kannst zunächst anrufen, um dich zu erkundigen, ob sie prinzipiell an Work & Travellern interessiert sind. Wenn ja, werden sie dich wahrscheinlich bitten, persönlich vorbeizukommen.

Du solltest bereits beim ersten Telefonkontakt ein sicheres, selbstbewusstes und höfliches Englisch demonstrieren, da das ein wichtiges Auswahlkriterium der Agenturen ist. Wenn du persönlich vorbeigehst, solltest du auf ein gepflegtes Äußeres und angemessene Kleidung achten. Gerade in der Gastronomie und Hotelbranche wird das von den Arbeitgebern gefordert und die Agenturen werden nur Personen vermitteln, die diesen Kriterien entsprechen. Beim ersten Termin wirst du wahrscheinlich einen Fragebogen ausfüllen müssen. In diesem schilderst du deine relevante Berufserfahrung, deine Stärken sowie besondere Fähigkeiten und Kenntnisse. Darauf bereitest du dich am besten vor, um den Fragebogen ausführlich und detailliert sowie in einem sehr guten Englisch beantworten zu können.

Nicht nur in den großen Städten suchen

Klar ist es erstmal verlockend, mehrere Monate in einer aufregenden Metropole wie Sydney oder Melbourne zu leben und zu arbeiten. Naturgemäß gibt es dort natürlich auch die meisten Jobs, weshalb es auch gar keine schlechte Idee ist, die Suche in den urbanen Ballungszentren zu beginnen. Aber: Auch die Konkurrenz ist hier groß, vor allem die einheimische. Und gegen die hast du als Work & Traveller, der nur wenige Monate für einen Arbeitgeber tätig sein kann, nun mal schlechte Karten. In abgeschiedenen Gebieten, zum Beispiel im Outback, werden dagegen oft händeringend Arbeitskräfte gesucht. Ein Job im Outback hat viele weitere Vorteile: Du lernst Australien von einer ganz anderen, sehr prägnanten und spannenden Seite kennen. Außerdem bekommst du oft auch Verpflegung und Unterkunft gestellt, sodass du dein gesamtes Gehalt für die nächste Reise sparen kannst. In der Stadt ist es dagegen fast unmöglich, mit einem Gastronomie- oder Hoteljob überhaupt Geld zu sparen.

Andere Backpacker und Einheimische fragen

Eine bewährte Methode, um die Jobsuche in Australien zu beschleunigen: Mit möglichst vielen Menschen über die Jobsuche sprechen. Das gilt für alle Branchen, egal welche Art von Job du gerade suchst. Andere Work & Traveller können berichten, wie sie selbst Jobs gefunden haben und Tipps geben, wo du suchen kannst. Gerade Leute, die bereits in der Branche arbeiten, für die du dich interessiert, können oft wertvolle Tipps geben. Auch mit Australiern solltest du über dein Vorhaben reden. Sie können dir entscheidende Informationen verraten und manchmal sogar Kontaktdaten von potentiellen Arbeitgebern vermitteln.

Auf Baustellen arbeiten

Auch das Arbeiten auf Baustellen ist unter Work & Travellern beliebt und zählt zu den Jobs, die in Australien recht leicht zu finden sind. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sie meist anständig bezahlt werden. Allerdings musst du dir vorher im Klaren darüber sein, dass es sich in den meisten Fällen um wirklich sehr schwere, körperliche Arbeit handelt. Du solltest also fit genug sein und Lust haben, ordentlich anzupacken.

Für die meisten Baujobs ist keine formelle Bewerbung erforderlich. Berufserfahrungen sind von Vorteil, werden aber nicht unbedingt verlangt. Normalerweise kannst du einfach persönlich vorbeigehen und dich vorstellen. Allein eine Formalie musst du unbedingt beachten: Wer in Australien auf einer Baustelle arbeiten möchte, braucht eine sogenannte „White Card“. Dabei handelt es sich um eine Art Sicherheitsbelehrung, die gesetzlich vorgeschrieben ist. Den Kurs kannst du online für etwa 60 australische Dollar absolvieren und erhältst im Anschluss deine White Card. Das Geld kannst du dir am Ende deines Australienaufenthalts zurückholen, indem du es bei der Steuererklärung als „work expenses for tax purposes“ deklarierst.

Qualifizierte Jobs finden

Sicherlich ist das eine der größten Herausforderungen: Als Work & Traveller einen qualifizierten Job in Australien finden. Schließlich kannst du nur maximal sechs Monate für einen Arbeitgeber tätig sein. Bei qualifizierten Jobs lohnt es sich allein schon wegen der relativ langen Einarbeitungszeit für den Arbeitgeber oft nicht, jemanden für einen so kurzen Zeitraum einzustellen. Trotzdem solltest du nichts unversucht lassen, denn Herausforderungen sind dazu da, gemeistert zu werden! Außerdem kannst du mit einem qualifizierten Job richtig gutes Geld in Australien verdienen. Dann lohnt es sich tatsächlich, die maximal möglichen sechs Monate bei einem Arbeitgeber zu verbringen und die andere Hälfte deines Work & Travel-Jahrs komplett dem Reisen zu widmen. Das sind die besten Methoden, um in Australien einen qualifizierten Job zu kommen:

Zeit und Mühe in die Bewerbungsunterlagen investieren

Wenn du einen qualifizierten Job in Australien suchst, musst du mehr Zeit und Mühe in deine Bewerbungsunterlagen investieren als bei Aushilfsjobs. Du solltest die Formalien und Besonderheiten englischsprachiger Bewerbungen kennen und diese entsprechend umsetzen. Zeugnisse und Qualifikationen sowie auch Arbeitszeugnisse solltest du vorab übersetzen und beglaubigen lassen.

Bei diesen Job lohnt es sich durchaus, schon von Deutschland aus Bewerbungen zu verschicken. Auf jeden Fall solltest du deutlich machen, ab wann du in Australien sein wirst.

Passende Stellenausschreibungen finden

Nach passenden Stellenausschreibungen kannst du in gängigen Online-Jobportalen suchen. Die bekanntesten und weitverbreitetsten Jobportale in Australien sind:

Wenn du in Australien bist, kannst du dann auch zusätzlich die Stellenangebote in den Zeitungen durchforsten. Für einige Branchen gibt es auch Fachmagazine, in die du unbedingt einen Blick werfen solltest.

Jobagenturen und Arbeitsamt nutzen

Außerdem gibt es eventuell Jobagenturen, die auf deine Branche spezialisiert sind. Bei einem qualifizierten, gut bezahlten Job kann es sich ggf. auch lohnen, eine Vermittlungsgebühr zu zahlen. Du solltest aber immer vorab klären, wie hoch diese ist. Außerdem kann dir evtl. auch die staatliche Arbeitsvermittlung, also quasi das australische Jobcenter weiterhelfen. In jeder australischen Stadt gibt es Büros, bei denen du dich persönlich vorstellen kannst. Im Internet findest du die staatliche Arbeitsvermittlung.

Fazit

Es ist eigentlich unmöglich, in Australien keinen Job zu finden, wenn man es wirklich will. Selbst wenn dein Englisch am Anfang noch nicht so gut ist und du nur wenig Berufserfahrung hast, gibt es in Australien genügend Möglichkeiten. Als Erntehelfer, auf Outback-Farmen oder auch auf dem Bau findest du eigentlich immer etwas, wenn du bereit bist, tatkräftig mit anzupacken und körperlich zu arbeiten. Bei Gastronomie- und Hoteljobs heißt das Zauberwort: Durchhaltvermögen. Du musst Geduld haben, immer am Ball bleiben und zuversichtlich sein. Dasselbe gilt natürlich für qualifizierte Jobs. Auch wenn es nicht ganz so einfach ist, ist es möglich, eine Stelle zu ergattern. Außerdem wirst du mit einem meist sehr gutem Gehalt für deine Mühe belohnt und kannst wertvolle Berufserfahrungen in Australien sammeln.

Du suchst noch nach einem Programm für Australien?

Programme

Programme

Du planst Work and Travel in Australien, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs-  und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Australien-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc. Finde […]

Weiterlesen

Kommentare (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Heidemarie Fieker sagt:

    Nach 6 Wochen Arbeit rund um die Uhr und Woche wie Sontag auf einer Kräuterfarm Bei Adelaide Farmer Peter TARASENKO ist meine Enkeltochter endlich wieder weg von dieser modernen Sklavenhalterei.Er hat auch keinen Lohn gezahlt Sie hatte sich auch an Fair Work gewand aber diese Organisation scheint es auch nur auf dem Papier zu geben.Sie war aber auch nicht die einzige die diese unschöne Erfahrung machen mußte.

  2. Alice sagt:

    Großartiger Artikel! Es gibt auch andere gute Seiten, Arbeit zu finden:

    http://www.myjobinaustralia.com/
    https://au.indeed.com/
    https://www.adzuna.com.au/
    https://au.jora.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.