Die beste Reisezeit für Australien Wann solltest du wo sein?

Man kann den australischen Kontinent grob in drei Klimazonen unterteilen: Den tropischen Norden, den gemäßigten Süden und das heiß-trockene Outback. Für die verschiedenen Klimazonen sind die besten Reisezeiten sehr unterschiedlich. Beim Work & Travel in Australien ist das ein großer Vorteil, da es für jeden Zeitpunkt im Jahr eine gute Region zum Reisen gibt. Wenn du schon vorher Bescheid weißt, zu welcher Zeit du dich am besten wo aufhältst, kannst du dein Work & Travel-Jahr in Australien viel besser planen. Praktischerweise korrelieren die besten Reisezeiten oft auch mit den besten Jobmöglichkeiten in der Region, sodass du im Idealfall dein gesamtes Work and Travel-Jahr danach planst.

Australischer Frühling: September bis November

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie besten Reisegebiete im Frühling sind:

  • Die Ostküste von Nord nach Süd
  • Die Westküste von Nord nach Süd
  • Der Südwesten rund um Perth
  • Süden: Adelaide, Kangaroo Island
  • Südosten: Great Ocean Road, Melbourne, Tasmanien

Vermeiden solltest du:

  • Das Outback im November
  • Den Norden im November
  • Den Südosten im September
  • Den Süden im September

Der australische Frühling ist eine wunderbare Reisezeit für eigentlich alle Gebiete des riesigen Landes. Nur im Norden und auch im Outback kann es gegen Ende des Frühlings, also im Spätoktober und November, schon etwas ungemütlich werden. Die Temperaturen klettern immer höher, die Luftfeuchtigkeit nimmt zu und es kommt immer öfter zu heftigen Regengüssen. Man merkt unweigerlich, dass man sich auf den Weg nach Süden machen sollte. Außerdem beginnt im November auch die „stinger season“ in den Gewässern rund um Queensland und die Nordküste. Dann gibt es vermehrt hochgiftige Quallen im Ozean. Der Kontakt mit den fast durchsichtigen Meerestieren ist nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern kann sogar tödlich enden. Deshalb sollte man zwischen November und Mai nur an offiziellen Badestränden mit Stinger-Netzen schwimmen oder einen Quallen-Schutzanzug (stinger suit) tragen. Eine der besten Reiserouten im australischen Frühling ist der Südosten des Landes, wo du die wunderschönen Landschaften Tasmaniens und die spektakuläre Great Ocean Road unter idealen Bedingungen erlebst. Auch eine Ostküsten- oder Westküstentour von Nord nach Süd lohnt sich zu dieser Zeit. Du entfliehst den steigenden Temperaturen im Norden und reist dem Sommer im Süden entgegen.

Australischer Sommer: Dezember bis Februar

12 Apostles (7)Beste Reisegebiete im australischen Sommer:

  • Der gesamte Süden: Great Ocean Road, Tasmanien, Kangaroo Island, südliche Ost- und Westküste

Unbedingt vermeiden solltest du im australischen Sommer:

  • Den kompletten Norden: Queensland, Northern Territory und das nördliche Western Australia
  • Das Outback

 

Der australische Sommer ist generell keine besonders günstige Reisezeit. Erstens ist es in so ziemlich allen Teilen des Kontinents extrem heiß. Zweitens ist es die Hauptreisezeit für Australier, was bedeutet, dass die Preise in der Tourismusindustrie stark ansteigen. Am schlimmsten ist es im Dezember rund um die Weihnachtszeit. In anderen Monaten bekommst du deutlich mehr für dein Geld und musst dich nicht über überfüllte Touren und ausgebuchte Busse ärgern. Das Reisen im Norden des Landes ist im australischen Sommer so gut wie unmöglich, da aufgrund heftiger Regengüsse viele Straßen überschwemmt und gesperrt sind. Gelegentliche Wirbelstürme sorgen außerdem für erschwerte Bedingungen und das Reisen macht bei der extremen Hitze und hohen Luftfeuchtigkeit einfach keinen Spaß. Auch im Outback ist es extrem heiß, allerdings brauchst du dort keine heftigen Regenfälle zu befürchten. Dafür herrscht in vielen Teilen des Hinterlands extreme Dürre und Wassermangel, was auch nicht gerade optimal zum Reisen ist. Im Sommer solltest du, wenn überhaupt, nur den äußersten Süden das Landes bereisen, beispielsweise Tasmanien, Kangaroo Island, die Great Ocean Road oder einen Abstecher nach Neuseeland machen. Am cleversten ist es aber, im australischen Sommer den Geldbeutel zu schonen und lieber von der gestiegenen Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt zu profitieren. Vor allem die Tourismus-, Hotel- und Gastro-Branche suchen während der Hauptreisezeit vermehrt Arbeitskräfte.

Australischer Herbst: März bis Mai

Die besten Reisegebiete und Routen von März bis Mai:

  • Südosten: Tasmanien, Great Ocean Road, Melbourne
  • Süden: Adelaide, Kangaroo Island
  • Südwesten: Perth, Rottnest Island, Valley of the Giants
  • Ostküstentour von Sydney nach Cairns
  • Westküstentour von Perth nach Broome oder Darwin
  • Exmouth / Ningaloo Reef: Schwimmen mit Walhaien
  • Outbacktour ab Mai

Vermeiden solltest du zu dieser Zeit:

  • Das Outback im März und April
  • Northern Territory und Queensland im März und April

Im Herbst kann es immer noch ziemlich heiß in vielen Teilen Australiens sein, aber spätestens im April beginnen die Temperaturen zu sinken. Dann kannst du dich langsam wieder in den Norden begeben, wo ganzjährig tropische Temperaturen herrschen, und so dem australischen Winter entfliehen. Aber auch im Süden kannst du im Herbst noch gut reisen und profitierst außerdem von niedrigeren Unterkunfts- und Tourpreisen. Es ist die beste Zeit, um eine Ost- oder Westküstentour von Süd nach Nord zu starten. Wenn du im Süden, zum Beispiel in Perth oder Sydney beginnst, ist es dort noch angenehm warm und du reist dem sich nährenden Winter Stück für Stück davon. An der Westküste kannst du außerdem zu dieser Zeit mit den gigantischen Walhaien schwimmen, eines der absoluten Australien Highlights. Wenn du im Norden ankommst, herrschen dort wieder die besten Bedingungen: Die Temperaturen nehmen wieder humane Ausmaße an und bieten die besten Bedingungen für lange Strandtage. Der Regen und die Wirbelstürme lassen nach, was das Reisen deutlich vereinfacht. Und auch die gefährlichen Quallen verlassen die australischen Gewässer wieder. Allerdings heißt es nicht, dass es sie gar nicht mehr gibt, nur das Risiko ist deutlich geringer. Einen Trip ins Outback solltest du frühestens im Spätherbst, also im Mai, starten. Erst dann kannst du die teilweise unerträgliche Hitze im Hinterland vermeiden.

Australischer Winter: Juni bis August

the olgasDie besten Reisegebiete und Routen von Juni bis August:

  • Northern Territory: Darwin, Kakadu Nationalpark
  • Die Westküste, vor allem der nördliche Teil: Broome, Kimberleys, Karijini Nationalpark
  • Queensland: Cairns, Great Barrier Reef, Cape Tribulation, Brisbane
  • Outback-Tour: Alice Springs, Uluru, Kata Tjuta (Olgas), Kings Canyon

Diese Gebiete solltest du von Juni bis August meiden:

  • Die Ostküste südlich von Brisbane
  • Südosten: Great Ocean Road, Melbourne, Tasmanien
  • Süden: Adelaide, Kangaroo Island
  • Die südliche Westküste

Der australische Winter ist die beste Reisezeit für den wunderschönen, tropischen Norden des Landes. Fast jeden Tag kannst du herrliches Strandwetter unter dem leuchtend blauen Himmel genießen, die Nächte sind angenehm frisch, es regnet kaum und auch die Giftquallen sind größtenteils abgezogen. Im Süden ist es zwar nicht so kalt wie bei uns im Winter, aber trotzdem ist es kein wirklich gutes Reiseklima. Es sei denn, du bist begeisterter Snowboarder oder Skifahrer, dann solltest du dich auf die Pisten der Snowy Mountains im Südosten stürzen. Bis auf das Skigebiet und gelegentliche Schneefälle in Tasmanien, schneit es im australischen Winter allerdings kaum. Wenn du zu dieser Zeit eine Ost- oder Westküstentour machen willst, solltest du auf jeden Fall im Norden beginnen und möglichst langsam gen Süden reisen. Von Juni bis August ist außerdem der ideale Zeitpunkt für eine ausgedehnte Outbacktour gekommen. Bei Temperaturen um die 20 Grad macht es einfach sehr viel mehr Spaß, das faszinierende australische Hinterland und seine Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Aber aufpassen: In der Nacht kann es richtig kalt werden, die Temperaturen fallen teilweise unter den Gefrierpunkt. Wenn du vorhast, zu campen, solltest du auf jeden Fall einen guten Schlafsack und warme Klamotten dabei haben. Die können auch im Hostel nicht schaden, denn viele Unterkünfte im Outback haben keine Heizung.

Fazit

Grob kann man die drei Klimazonen in Australien folgendermaßen aufteilen: Den Süden solltest du im Herbst oder Frühling bereisen, den Norden und das Outback im australischen Winter. Der Sommer eignet sich zum Reisen generell wenig, da es in allen Gebieten sehr heiß ist. Außerdem herrscht in Australien Hochsaison und das Reisen ist deutlich teurer als sonst. Am besten suchst du dir zu dieser Zeit einen Job im Süden und füllst die Reisekasse auf.

Starte auch du jetzt in dein Australien-Abenteuer.

Programme

Programme

Du planst Work and Travel in Australien, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs-  und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Australien-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc. Finde […]

Weiterlesen

Kommentare (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. -Hermann Harald sagt:

    Hallo, es war schon immer mein Traum, aber in ein paar Jahren möchte ich den Europäischen kalten Winter den Rücken kehren, und vorerst ein paar Monate in den Sommer und Herbst in Australien zu überwintern, und das Leben noch genießen.Wie sieht es aus. Ich würde sehr gerne die Englische Sprache in Australien zu lernen. Wer kann mich da helfen, und auch eine unterstützung anbieden?
    Nun zu meiner Person, mit schweren auf und abdes würde ich mich gerne noch mit 50 Jahren+ das schöne im leben noch genießen und was schafe.
    Sollte es mich nach ein paar Monaten sehr gut in Australien sehr gut gefahlen, wehre es für mich ausch nicht Ausgeshlossenlänger oder Vieleicht auch einigen Tages in Ausstralien gerne zu Verbleiben.
    Nun bin ich auf die suche, die oder der mit mich gerne aufnehmen möchte, meinen Traum zu Verwirklichen,nach meiner schweren Krebserkrankung, die ich mich schon selbst vor vielrn Jahren selbst Geheilt habe, mich jetzt noch meinen Traum in erfühlung zu gehen.

    Da ich mometan Finanziell auch nicht gut stehe, suche ich eine(en)Menschen der mich unter die Arme greift und mich das schöne Leben auch mal gut gehen könnte, den ich hatte bis auf meiner schweren Erkrankung immer nur Pech im Leben.
    Danke Ihnen Euch schon jetzt in Voraus von ganzem Herzeu.

    Bitte vergesst Ihr mich nicht und ich glaube an das gute im Menschen, und den glauben es zu schaffen.
    Bitte lasst von euch was hören, ich würde mich sehr freuen.
    Recht herzliche Grüße,
    sendet euch euer Hermann Harald

  2. Selam aleikum meine brüder und geschwister amk ich bin .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.