Die Work & Travel Australien-Packliste Alle wichtigen Utensilien im Überblick!

Packliste für Work & Travel AustralienEin bisschen Zeit in die Vorbereitung und den Prozess des Packens zu investieren, lohnt sich auf jeden Fall. Wer sich genau überlegt, was er wirklich braucht und wie er am cleversten packt, reist mit weniger Ballast und sehr viel mehr Komfort. Außerdem sollte man bei der Organisation der Reise-Ausrüstung immer vor Augen haben: Im Notfall kann man die meisten Sachen auch in Australien kaufen. Die Preisunterschiede sind meist nicht so groß, dass man Sachen auf Vorrat und „nur für den Fall, dass…“ einstecken muss. Die wichtigste Regel beim Packen lautet: Was man nur eventuell gebrauchen könnte, bleibt zuhause. Um dir das Packen so einfach wie möglich zu machen, haben wir uns ein paar Gedanken gemacht, was alles in den Rucksack für einen Work & Travel-Trip nach Australien gehört. Die Australien-Packliste ist besonders ausführlich, um alle individuellen Bedürfnisse abzudecken. Das bedeutet aber nicht, dass jeder Work & Traveller all diese Dinge benötigt. Du solltest bei jedem Punkt ganz genau überlegen, ob du persönlich diese Sache wirklich brauchst.

Individuelle Packliste für Work and Traveller

Mit diesem Packlisten-Generator „Packtor“ kannst du in wenigen Schritten eine individuelle Packliste für deine Reise erstellen. Einfach die Items für deine Reise anklicken, fertig! Du kannst die Anzahl eingeben, Punkte löschen oder hinzufügen und die Liste mit Freunden teilen.

Work & Travel Packliste von auslandsjob.de

work-and-travel-packliste-teaser-schmaler

Unsere Partnerplattform Auslandsjob.de stellt eine ausführliche Packliste zur Verfügung, mit der du nichts vergessen kannst. Die Packliste ist am Ende des Artikels aufgeführt und als praktische PDF zum Ausdrucken verfügbar!

Grundausrüstung

In dieser Sparte sind die absoluten Basics aufgeführt, die unserer Meinung nach jeder Backpacker haben sollte. Wenn möglich, kannst du bei diesen Sachen schon ein wenig investieren, um deinen großen Australien-Trip so angenehm wie möglich zu gestalten.

  • Rucksack mit einem Volumen von etwa 60 bis 75 Liter und hohem Tragekomfort. Mehr zum richtigen Rucksack.
  • Kleiner Rucksack (etwa 15 bis 20 Liter) als Handgepäck und für Tagesausflüge unterwegs
  • Geldgürtel: Bauchtasche für Wertsachen
  • Kulturbeutel zum Aufhängen: Unentbehrlich in den Gemeinschaftsbadezimmern der Hostels, wo oft kein Platz (oder alles nass) ist, um sein Zeug abzustellen.
  • Vorhängeschloss: Benötigt man in vielen Hostels, um seine Sachen in einem Schließfach zu sichern. Einige Rucksäcke kann man auch mit Schlössern verschließen.
  • Schweizer Taschenmesser: Nimmt kaum Platz weg und kommt auf Reisen immer mal wieder zum Einsatz.
  • Schlafsack Inlay: Zum Schlafen in unhygienischen Hostels

Den perfekten Rucksack für Work and Travel finden Unser Rucksacktipp für Australien!

Den perfekten Rucksack für Work and Travel finden Unser Rucksacktipp für Australien!

Auf einem Backpacking-Trip ist der Rucksack dein wichtigstes Utensil. Er ist ausschlaggebend für deinen Reisekomfort und trägt erheblich zur Qualität deiner Work & Travel-Reise in Australien bei. Doch woran erkennt man den idealen Rucksack? Welche Extras braucht man, welche sind überflüssig? Wie viel Geld sollte man investieren? In diesem Beitrag geben wir ein paar Tipps, […]

Weiterlesen

Wichtige Dokumente & Zahlungsmittel

  • Gültiger Reisepass: Dein Reisepass muss selbstverständlich über die gesamte Dauer deines Work & Travel-Aufenthalts gültig sein. Wenn du auf dem Rückweg einen Zwischenstopp in einem asiatischen Land planst, muss er bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.
  • Flugtickets, ggf. auch Bahn- oder Busticket >> Infos zu Fortbewegungsmitteln in Australien.
  • Bestätigungsemail für dein Working-Holiday-Visum: Die Behörden sehen an deiner Passnummer, dass du ein Working-Holiday-Visum hast. Sicherheitshalber solltest du aber auch die Bestätigungsemail vorzeigen können.
  • Nachweis über finanzielle Mittel: Um mit einem Working-Holiday –Visum nach Australien zu reisen, musst du nachweislich 3.500 Euro auf dem Konto haben. Das wird stichprobenartig bei der Einreise kontrolliert. Als Nachweis solltest du einen Kontoauszug von einem Konto mit deinem Namen und der entsprechenden Summe dabei haben. Der Auszug sollte nicht älter als vier Wochen und idealerweise durch einen Bankstempel beglaubigt sein.
  • Nachweis über Auslandskrankenversicherung und das Rückflugticket: Auch das kann bei der Einreise kontrolliert werden. Wenn du noch kein Rückflugticket hast, reicht auch ein Nachweis über 1.000 Euro (zusätzlich zu den 3.500 Euro, siehe oben). Infos zur Auslandskrankenversicherung für Australien.
  • Adresse deiner ersten Unterkunft in Australien: Musst du bei der Einreise angeben.
  • Kreditkarte: Du solltest eine Kreditkarte dabei haben, mit der du kostenlos aus Australien auf dein deutsches Konto zugreifen kannst.
  • Notfallnummern: Zum Beispiel von der Bank, Versicherung etc.
  • Internationaler Führerschein: Ist nicht mehr absolut Pflicht in Australien, aber evtl. notwendig, um ein Auto zu mieten. Auch bei einer Polizeikontrolle ist es auf jeden Fall besser, einen zu besitzen. Kostet 15 Euro beim Bürgeramt und kann sofort mitgenommen werden.
  • Internationaler Studentenausweis oder Schülerausweis: Mit diesem Ausweis erhältst du viele Rabatte, z.B. im Kino, Museum, Hostel, bei Inlandsflügen und vielem mehr. Du kannst ihn online unter isic.de oder beim Studentenwerk deiner Uni beantragen.
  • Internationaler Impfpass: Falls du vor oder nach deiner Australien-Reise Länder in Südamerika oder Afrika besuchst, brauchst du einen internationalen Impfausweis, mit dem du eine gültige Gelbfieber-Impfung nachweisen kannst. Infos zu Impfungen.
  • Bewerbungsunterlagen: Wenn du zuhause schon mal was vorbereitest, kannst du in Down Under direkt mit der Jobsuche loslegen. Am besten nimmst du deine Bewerbungsunterlagen digital mit und druckst sie vor Ort aus.
  • Medizinische Dokumente: Falls du bestimmte Vorerkrankungen hast.
  • Passbilder
  • 50 Euro in bar: Für den Notfall, Euro kannst du überall tauschen
Die richtige Work and Travel-Kreditkarte für Australien

Die richtige Work and Travel-Kreditkarte für Australien

Eine gute Mischung verschiedener Zahlungsmittel ist für eine solch lange Reise wie einen Work & Travel-Trip besonders wichtig. Eine Kreditkarte gehört daher unbedingt in das Reisegepäck. Natürlich wirst du in Australien auch ein lokales Konto eröffnen und deine Bankgeschäfte größtenteils über dieses Konto abwickeln. Warum du trotzdem auch eine gute Kreditkarte brauchst, liest du in […]

Weiterlesen

Kleidung

Gerade in puncto Kleidung neigen die meisten dazu, viel zu viel in den Rucksack zu stopfen. Dabei braucht man für einen einjährigen Work & Travel Australien-Trip eigentlich nicht mehr einzupacken, als für eine einwöchige Reise. Waschen muss man vor Ort sowieso. Irgendwann werden dir deine Sachen eh zum Hals raushängen, auch wenn du doppelt so viel einpackst. Dann kauft man sich eben vor Ort etwas Neues oder geht zu einer Kleidertauschparty. Gerade für Kleidung gilt: Was du nicht mindestens zweimal pro Woche benutzt, gehört nicht in den Rucksack (mit Ausnahme der Unterwäsche).

  • Kompressionstüten: Bringt Ordnung in den Rucksack und spart Platz.
  • Unterwäschebeutel: Zum Aufbewahren dreckiger Wäsche und getrenntem Waschen in der Maschine (dann hält die Unterwäsche auch bei häufigem Waschen länger).
  • Microfaser Handtuch: schnelltrocknend und platzsparend
  • Sarong: Alles, was multifunktional einsetzbar ist, ist für Backpacker Gold wert. Ein Sarong kann als Strandtuch, Rock, Kleid, Handtuch, Decke und noch einiges mehr herhalten.
  • 7 T-Shirts (mit und ohne Ärmel)
  • 1 kurzärmeliges Hemd
  • 1 warmer Kapuzenpulli oder Fleece-Jacke
  • 2 dünne Pullis oder Überziehjacken
  • 1 Jeans
  • 1 lange Stoffhose oder Trekkinghose mit abnehmbaren Beinen
  • 1 kurze Hose
  • 1 Kopfbedeckung
  • 7 Unterhosen
  • 1-2 BH
  • 3-4 Paar Socken (in Australien benutzt du meist Flip Flops)
  • 1 Bikini 1 Badehose
  • 1 Paar Flip Flops
  • 1 Paar sehr bequeme, vielseitig einsetzbare Sneakers
  • Sonnenbrille und Etui
  • Regenjacke
  • 1 Satz Arbeitskleidung (je nachdem was du machen willst: „alte“ Klamotten für das Feld oder den Bau, schwarze Hose & weiße Bluse zum Kellnern oder Bürooutfit)
Programme

Programme

Du planst Work and Travel in Australien, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs-  und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Australien-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc. Finde […]

Weiterlesen

Hygieneartikel

Für deine Hygieneartikel und ggf. Kosmetikprodukte solltest du dir auf jeden Fall einen Kulturbeutel zum Aufhängen besorgen (siehe Grundausstattung). Der ist auf einem Backpacking-Trip wirklich superpraktisch, da man oft keinen Platz hat, um Sachen abzustellen oder es ist zu nass dafür. Außerdem kann man in so einem Kulturbeutel alles gut ordnen und findet immer, was man sucht.

  • Zahnbürste
  • Zahncreme
  • Zahnseide
  • Haarbürste oder Kamm (nimmt weniger Platz weg)
  • Shampoo (eine kleine Packung tut es auch fürs erste)
  • Duschgel
  • Nagelpflegeset (nicht ins Handgepäck!)
  • Deodorant
  • Antibakterielles Handgel (zum Händewaschen ohne Wasser)
  • Rasierer, Rasierklingen, Rasierschaum
  • Wattestäbchen
  • Waschmittel aus der Tube
  • Creme (Gesicht, Hände)
  • Lippenpflege mit Lichtschutzfaktor
  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (etwa 50, kann aber auch vor Ort gekauft werden, dort ist auch LSF 100 üblich)
  • Tampons oder Moon Cup (Die Menstruationstasse kann nach der Verwendung gereinigt und wiederverwendet werden. Das spart Platz und schont die Umwelt.)
  • Jahresvorrat Kontaktlinsen, Extra-Kontaktlinsenbehälter, Kontaktlinsenpflege
  • Make-up (Mascara, Eyeliner, Abdeckstift)
  • Kleiner Handspiegel

Reiseapotheke

Deine kleine Reiseapotheke bewahrst du am besten in einer wasserfesten, stabilen Zip-Lock-Tüte auf. Auch hier solltest du nur das absolut Notwendige einpacken, schließlich kann man alle Medikamente auch in Australien rezeptfrei kaufen. Statt ganze Packungen mitzunehmen, kannst du auch immer nur ein paar Tabletten des jeweiligen Medikaments einpacken und so Platz sparen.

  • Persönliche Medikamente bei chronischen Vorerkrankungen
  • Verhütungsmittel
  • Schmerztabletten (Aspirin, Paracetamol, Ibuprofen oder ähnliches)
  • Mittel gegen Durchfall
  • Pflaster und Blasenpflaster
  • Nasenspray
  • Ohropax (am besten Ohropax Classic aus Wachs, die schützen am besten vor Lärm und fallen nicht ständig aus den Ohren)
  • Desinfektionsmittel
  • Verbandszeug
  • Wund- und Heilsalbe
  • Pinzette
  • Kleine Schere
  • Fieberthermometer
  • Vitamintabletten
  • Insektenschutzmittel und Sonnencreme besser vor Ort kaufen

>> Details zur Reiseapotheke

Elektronisches

Welche elektronischen Sachen du letztendlich tatsächlich mitnimmst, ist ganz deinen individuellen Vorlieben überlassen. Natürlich ist es in den wenigsten Fällen sinnvoll, mit Smartphone, Tablet und Notebook zu reisen. Wenn du das Internet nur nutzen möchtest, um Kontakt mit deinen Lieben daheim zu halten oder schnell mal etwas zu recherchieren, tut es auch das Smartphone allein. Wenn du aber einen eigenen Blog betreiben, Fotos bearbeiten oder Geld im Internet verdienen möchtest, muss es evtl. etwas mehr sein.

  • Smartphone oder Handy ohne SIM-Lock + Ladekabel
  • Tablet + Ladekabel
  • Notebook + Ladekabel
  • Kamera + Ladekabel ( je nachdem, wie professionell du fotografieren möchtest: Digital-Kompaktkamera, Spiegelreflex oder auch nur die Smartphone-Kamera)
  • Universeller Stromkonverter (Du musst dir keine Gedanken machen, wenn du danach noch nach Asien oder in andere Länder reist und kannst das Teil auch auf späteren Reisen nutzen)
  • Robuste externe Festplatte oder USB-Stick mit viel Speicherplatz
  • Kopfhörer
  • Taschenlampe (als App im Handy) oder Stirnlampe (praktisch beim Campen, aber auch in den Mehrbettzimmern der Hostels)
  • E-Book Reader, z.B. Kindle
  • SD-Kartenleser zum Übertragen von Fotos

Unser Tipp: Plane deinen Trip mit der interaktiven Work and Travel Planungs-Checkliste

>> Hier gehts zur ultimativen Planungs-Checkliste

Hilfreiche Apps

Bevor es losgeht, kannst du dir auch noch ein paar Apps auf dein Handy ziehen, die das Reisen deutlich einfacher machen.

  • Digitales Wörterbuch (zum Beispiel von LEO (online) oder dict.cc (auch offline))
  • City Maps: Zur Orientierung vor Ort, Karten können heruntergeladen und offline genutzt werden, kostet einmalig ca. 2,69 Euro, Sehenswürdigkeiten und andere interessante Orte sind eingezeichnet
  • Hostel-Suchmaschine (z.B. von Hostelbookers, Hostelworld etc.)
  • Flug-Suchmaschine (z.B. Skyscanner, Momondo, Kayak etc.) Funktioniert auch für Flüge innerhalb Australiens
  • Foursquare oder TripAdvisor: Sehenswürdigkeiten, nette Cafés, Restaurants, Bars, interessante Orte in deiner Nähe finden
  • Couchsurfing: Kostenlose Unterkunft bei Einheimischen suchen, Reisepartner finden, Veranstaltungen in deiner Nähe besuchen oder mit Einheimischen einen Kaffee trinken gehen
  • AirBnB (Alternative: 9flats, Wimdu): Privatunterkünfte bei Einheimischen buchen
  • Meetup: Soziale Aktivitäten in deiner Umgebung, neue Leute treffen
  • Gumtree Australia (größter Kleinanzeigenmarkt Australiens): Hier findest du alles, was nicht mehr in den Rucksack gepasst hat zu günstigen Preisen. Auch hilfreich, um Jobs, Reisepartner oder Mitfahrgelegenheiten zu finden.
  • Wikicamps: Karten aller australischen Bundesstaaten zum Herunterladen mit eingezeichneten Campinglätzen und kostenlosen Spots zum Campen
  • Taschenlampen App
  • Kompass App

>> Mehr Infos zu Websites & Reise-Apps

>> Tipp: Prepaid-SIM-Karte schon vor der Abreise kaufen

Du kannst dir schon vor der Abreise über einen deutschen Anbieter eine SIM-Karte für Australien besorgen. Damit hast du schon mal eine Sorge weniger, profitierst von einem deutschen Kundenservice und vor allem kannst du sofort nach deiner Ankunft dein Handy nutzen. Du kannst im Internet surfen und deiner Familie und Freunden zuhause Bescheid geben, dass du gut angekommen bist und schon mal den ersten Schnappschuss in die Heimat schicken! Durch das Prepaid Guthaben hast du immer die volle Kostenkontrolle. Da der deutsche Anbieter die Telefon- und Internetprovider vor Ort nutzt sind dir sehr günstige Kosten und eine hohe Netzabdeckung garantiert!

Special: Erhalte nur jetzt beim Kauf deiner SIM-Karte exklusiv über unseren Kooperationspartner Auslandsjob.de einen Rabatt von 5 %! Einfach diesen Rabattcode einlösen: AUS-NZ-WAT17

>> SIM-Karte für Australien bestellen

Mögliche Extras

  • Regenhaut für den Rucksack, wenn dieser nicht wirklich regenfest ist >> Rucksack-Tipp für Australien
  • Jutebeutel: Zum Shoppen, für den Strand etc.
  • Kleine Plastiktüten mit Reißverschluss: Superpraktisch, um herumschwirrenden Kleinkram im Rucksack zu ordnen.
  • Aufblasbares Nackenkissen: Wer Australien bereisen will, wird zwangsläufig viel mit Bus, Bahn oder auch dem Flieger unterwegs sein.
  • Schlafmaske: Macht das Reisen in Bus, Bahn und Flieger angenehmer, wird aber sicherlich auch in den Mehrbettzimmern der Hostels zum Einsatz kommen.
  • Wasserfeste Dokumentenasche: Schützt den Reisepass, Internationalen Führerschein und ggf. andere wichtige Dokumente vor Wind und Wetter.
  • Lange Schnur (als Wäscheleine) und Wäscheklammern
  • Nähzeug
  • Notizblock und Kugelschreiber
  • Edding (zum Beschriften von Essen im Hostel)
  • Feuerzeug (nicht ins Handgepäck)
  • Karten- und/oder Würfelspiel
  • Wasser-Stopper fürs Spülbecken (wenn du auch in Down Under auf die „deutsche“ Art abwaschen möchtest)
  • Reisebesteck, Teller und Tasse aus mikrowellengeeigneten, robusten Material

Unser Kooperationspartner Auslandsjob.de stellt eine ähnliche und sehr umfangreiche Packliste zur Verfügung, um zu Hause zu packen, auch als praktischen PDF-Download!

Packliste für Work & Travel

Kategorien Grund-
ausrüstung
Zusatz-
ausrüstung
BASICS
Großer Rucksack bzw. Reisegepäckstück mit ausreichendem Volumen (ca. 65 – 85 Liter) O
Kleiner Rucksack als Daypack bzw. Handgepäckstück (ca. 10 – 20 Liter) O
Geldgürtel/ Bauchgurt für Reisedokumente und Wertsachen O
platzsparende, zusammenfaltbere Tasche (für Einkäufe oder Strandausflüge) O
Regenhaut für den großen Rucksack O
FORMELLES & LITERATUR
Flugtickets & Bahntickets O
gültiger Reisepass O
Ausdruck der Visums-Bestätigungsmail + Zahlungsbestätigung O
Kopie des Kontoauszugs als Nachweis der finanziellen Mittel bei der Einreise O
Kreditkarte (s. auch großer Kreditkartenvergleich fürs Ausland) O
Work & Travel Krankenversicherung (Tipp: Versicherungsvergleich für Work & Traveller) sowie (weitere) Versicherungsunterlagen O
Brieftasche/ Ausreichend Bargeld O
Internationaler Führerschein O
Personalausweis O
Lebenslauf (auf Englisch bzw. in der Landessprache) O
Arbeitszeugnisse (Kopie auf USB-Stick reicht aus) O
Passbilder O
Buchungsbestätigungen O
Adresse deiner ersten Unterkunft (muss man oft bei Ankunft am Flughafen angeben) O
Nummern und Adressen von abgeschlossenen Versicherungen, Notrufen, Banken (sperren von Kreditkarte, usw.) O
Internationaler Schülerausweis / Studentenausweis (spart sehr viel Geld) O
Medizinische Dokumente, Impfpass, Allergiepass O
Kopien aller wichtigen Dokumente (z.B. als PDF auf einem Speichermedium) O
Stabilen Hülle für Bewerbungsunterlagen, Zertifikate, Zeugnisse, Kopien etc. O
Reiseführer O
Reisewörterbuch (am besten als App!) O
Kleines Notizbuch, Tagebuch O
Lonely-Planet / Stefan Loose O
separate Landkarten/ Stadtpläne (App!) O
(ELEKTRONISCHE) GERÄTE
USB-Stick/ externe Festplatte O
Stromadapter O
Laptop + Ladegerät und Zubehör O
Handy (hoffentlich SIM-Lockfrei) + Ladekabel O
MP3 Player + Ladekabel/Batterien O
Kamera + Kameratasche + Ladekabel + Speicherkarten + Akku + Ersatzakku + USB-Kabel O
Taschenlampe (z.B. Stirnlampe) O
TAN-Generator fürs Online-Banking O
Haartrockner O
Mehrfachsteckdose O
Kartenleser für deine Kamera Speicherkarte O
BEKLEIDUNG (Leichte, dünne Kleidungsstücke und synthetische Funktionsfasern bevorzugen)
Sonnenbrille + Etui O
Kappe O
Kurze + lange Hosen; Jeans O
Gürtel O
Traveller-Jacke/ Regencape O
T-Shirts/ Sweatshirts O
(Fleece-)Pullis O
Arbeitskleidung (max. 1 Set) („Alte Sachen“ für Farmjobs; Arbeitshemd/ -bluse für einen evtl. Bürojob; schwarze Hose für evtl. Kellnerjob) O
Bequeme Kleidung O
Sportbekleidung O
Abendgarderobe O
2 Paar Schuhe, (leichte, feste Laufschuhe; Sneakers/ Ballerinas zum Ausgehen) O
Sandalen/ Flip-Flops O
Unterwäsche + Socken (für max. 1 Woche) O
Badesachen O
Handtücher O
Pyjama O
Leggings O
Kleid/ Rock/ Sarong O
Halstuch O
Regenhose O
ggf. Mütze, Schal, Handschuhe O
ggf. Thermounterwäsche O
Unterwäschebeutel O
KULTURSACHEN
Kulturbeutel (am besten zum aufhängen) O
Sonnenmilch (Hoher LSF) O
Zahnbürste + Zahnpasta + Zahnseide O
Rasierer + Rasierschaum O
Kamm O
Deo + Parfüm O
Creme (Penaten o.ä.) O
Lippenpflege mit Lichtschutzfaktor (Blistex, Labello) O
Duschgel + Shampoo O
Nagelschere + Pinzette O
Handcreme O
Haarspangen/ Haargummi O
Kontaktlinsen/ Flüssigkeit O
Wattestäbchen O
Tampons/ Binden O
Make-up O
After-Sun-Lotion O
Haarspray/ -gel O
Bürste (nimmt mehr Platz weg als ein Kamm) O
Nagelfeile O
REISEAPOTHEKE
individuell benötigte Medikamente (z.B. bei chronischen Erkrankungen) O
(Kopf-)Schmerztabletten (z.B. Aspirin) O
Wund- und Heilsalbe (z.B. Bephanten) O
Pflaster O
Entzündungshemmer/ Desinfektionsspray O
Mittel gegen Durchfall O
Salbe gegen Mückenstiche O
Nasenspray O
Pille/ Kondome O
Mückenspray (wirkungsvolle Produkte können auch im Zielland gekauft werden) O
Antibakterielle Tücher O
Antihistamine (gegen Allergien) O
Steroid- oder Kortisonsalbe (allergischer Ausschlag) O
Verbandszeug (Bandagen/ Mullbinden) O
Chlor-/Silberionentabletten (zur Wasserdesinfektion) O
ggf. Malariaprophylaxe O
Herpes-Salbe O
Essig und Rasierschaum (für Vernesselung bei Quallen) O
Vitamintabletten O
SONSTIGES
Reisebesteck O
Teller und Tasse (mikrowellen geeignet) O
Taschenmesser/Multitool (Nicht ins Handgepäck!) O
Feuerzeug (nicht ins Handgepäck!!) O
Uhr/Wecker (meist auch im Handy integriert) O
Ohrenstöpsel (gegen lästiges Schnarchen) O
Handwaschmittel für Wäsche O
2-3 kleine Schlösser zum Verschließen von Rucksack oder Schließfach O
1-2 Kulis O
Edding (zum Beschriften von Lebensmitteln) O
mehrere Beutel (für Proviant, sandige Sandalen, Schmutzwäsche etc.) O
Durchsichtiger, verschließbarer 1l-Beutel für Flüssigkeiten im Handgepäck O
Wäscheklammern O
(aufblasbares) Nackenkissen O
Sicherheitsnadeln O
kleiner Regenschirm (Knirps o.ä.) O
Mückennetz O
1 kleines Seil, bzw. Stück Wäscheleine O
Waschmittel, Fleckenentferner O
Karabinerhaken O
Klebeband/ Kabelbinder O
Näh- und Flickzeug O
Kompass (als Handy-App!) O
Spielkarten O
1-2 Spanngurte zum schnellen befestigen sperriger Sachen am Rucksack O
aufrollbares Kabelschloss (um Rucksack an einem festen Gegenstand zu sichern) O
Schlafbrille O
universaler Wasserstopper für Spülbecken O
Kompressionstüte O
Taschentücher (gibt es in Australien nicht häufig und in schlechter Qualität) O
CAMPINGAUSRÜSTUNG (kann meist günstig vor Ort übernommen werden – also eher nix fürs Gepäck!!)
Schlafsack (darf in vielen Hostels nicht genutzt werden) O
Zelt O
Isomatte O
Gaskocher/ Gaslampe (Gaskartuschen dürfen nicht mit in den Flieger!) O
DON’T FORGET:
Work & Travel-Planungscheckliste von Auslandsjob.de O

work-and-travel-packliste-teaser-schmaler

Fazit

Es gibt unendlich viele coole Reise-Gadgets und nette Extras, die man als Backpacker gern besitzen würde. Man sollte sich aber auf die Sachen konzentrieren, die einem persönlich wichtig sind. Denn wenn man alles mitnimmt, macht man sich das Leben nur unnötig schwer. Wenn du eine totale Leseratte bist, gehört ein elektronisches Lesegerät (E-Book-Reader) auf jeden Fall in deinen Rucksack. Ist Fotografieren deine Leidenschaft, musst du mehr Platz für die Kameraausrüstung einplanen und dafür an anderen Stellen sparen. Alles mitnehmen geht nicht. Im Idealfall sollte dein Reisgepäck 15 Kilogramm nicht überschreiten. Mehr als ein Drittel deines Körpergewichts sollte es auf keinen Fall wiegen. Nimm dir genug Zeit fürs Packen und breite alle Sachen auf einem Tisch oder Ähnlichem vor dir aus, bevor du sie in den Rucksack packst. Dann denke noch mal ganz genau nach, was du von all den Dingen wirklich brauchst. Denke immer daran, dass du die meisten Sachen auch vor Ort besorgen kannst!

7 Packtipps | So packst du richtig Wie du deinen Rucksack optimal füllst

7 Packtipps | So packst du richtig Wie du deinen Rucksack optimal füllst

Packen ist eine Kunst, mit der sich angehende Work & Traveller unbedingt etwas näher beschäftigen sollten! Schließlich wird dein Rucksack für bis zu einem Jahr dein Zuhause sein. Deinen ganzen Besitz musst du darin verstauen und auf deinem Rücken durchs Land tragen. Deshalb ist es nicht nur wichtig den idealen Rucksack zu finden und sich […]

Weiterlesen

Kommentare (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Lisa Hartmann sagt:

    hey wie habt ihr diese Packliste in eure Website eingebunden? Hat das was gekostet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.